Herren |

Thomas Herbst auch in der Saison 2020/21 Trainer in Löchgau

Landesligatrainer Thomas Herbst hat sich mit dem FV Löchgau auf eine Verlängerung des laufenden Vertrages um ein weiteres Jahr bis 2021 geeinigt.

Im Sommer 2021 feiert der Fußballverein Löchgau sein 75-jähriges Jubiläum. Liest man in den Aufzeichnungen über die Geschichte des FVL, gibt es seit der Gründung der ersten Fußballmannschaft im Jahre 1946, keinen Trainer der mehr als sieben Jahre am Stück diese Tätigkeit ausgeübt hat.

Nun aber freut sich der FV Löchgau und alle Anhänger darauf, dass Thomas Herbst seine Zusage gegeben hat, gemeinsam mit dem FV Löchgau in die dann achte Saison hintereinander gehen zu wollen. Die ersten drei Jahre coachte er beginnend im Alter von 25 Jahren, erfolgreich das Herren II Team in der Bezirksliga. Seit dem Wechsel im Jahr 2016, begleitet er nun die Entwicklung der ersten Mannschaft des Vereins. Gekrönt mit dem Aufstieg über die Relegation in der Saison 2018/19 und trotzt einiger Rückschläge auch durch immer wieder zahlreiche Abgänge, gelang während seiner Tätigkeit eine stetige Entwicklung der Mannschaft.

Thomas Herbst: „Nach dem Umbruch vor der Saison und dem damit verbundenen Verlust von zehn Spielern, unter anderem absoluten Leistungsträgern, haben wir es wieder geschafft ein neues, junges Team zu formen und gleichzeitig eine gute Saison zu spielen. Ich freue mich mit meinem Trainerteam und der Mannschaft den eingeschlagenen Weg fortzuführen. Unsere Mannschaft verfügt über viele junge Talente und tolle Charaktere, deren Weiterentwicklung oberste Priorität hat. Dabei wollen wir sportlich maximal erfolgreich sein.“

Daniel Brodbeck: „Ich bin glücklich darüber, dass Thomas mit uns gemeinsam noch mindestens eine weitere Saison daran arbeitet, die Mannschaft in Löchgau weiter­zuentwickeln. Unser Verein kann sehr froh sein, einen Trainer mit seinen Qualitäten in seinen Reihen zu haben. Er schenkt jungen Spielern das Vertrauen und entwickelt jeden Spieler weiter.

Die Zusammenarbeit mit Ihm nach sieben Jahren, macht immer noch unwahrscheinlich viel Spaß. Wir sind alle, Trainer, Spieler und Verein mit unserer Entwicklung noch lange nicht am Ende. Wenn man sich die Altersstruktur unsere Mannschaft anschaut, und betrachtet welche Entwicklungsschritte die einzelnen Spieler bereits genommen haben, können Sich unsere Mitglieder und Fans auf eine erfolgreiche Zukunft freuen.“

In den 1950er Jahren, war es Karl Beck der die Mannschaft für vier Jahre am Stück anleitete und auch Oskar Zangl in den 60/70ern, kam trotz mehrmaligen Engagements nicht über sieben Jahre hinaus. Walter Gampper Mitte der 80er, Mike Schlack Ende 90er und Walter Thomae von 2002 bis 2006 trainierten jeweils vier Jahre in Löchgau. Evangelos Sbonias erreichte in seiner erfolgreichen Zeit als Hauptverantwortlicher die sieben Jahre (eines davon im Herren 2 Team) in Folge.