Herren |

"AHA" - Ausfahrt ins große Walsertal

Dieses Jahr ging es für die AH des FV Löchgau ins Biosphärengebiet großes Walsertal nach Faschina, Damüls mit seiner faszinierenden Bergwelt.

Frisch und munter startete die AH des FV Löchgau recht früh am Freitagmorgen, 05:30 Uhr, nach Vorarlberg in den Biosphärenpark Großes Walsertal mit dem Ziel Faschina (Fontanella). Doch zunächst fuhr der Bus ins mittelalterliche schöne Städtchen Wangen im Allgäu zum Frühstück beim Fidelisbäck. Ofengebackener Fleischkäse, Weißwurst und noch vieles leckeres mehr mit eigenen Backwaren und einem aromatischen Kaffee wurde serviert. Nach kurzem Stadtrundgang ging es sehr gut gestärkt zur Unterkunft nach Faschina ins Sporthotel Domig. Kurz eingecheckt erwanderte die FVL-Truppe noch den Hausberg zur Franz Josefs Hütte auf 1704 m Höhe, wo einige dann zu „selbstgemixter“ Musik mit Bier eine flotte Sohle aufs Parkett legten. Mit super Sonnenschein und tollem Blick über die Berge  stieg die Gruppe dann wieder hinab in Richtung Hotel, wo der Wirt und die Wirtin mit dem super angerichteten Abendessen auf uns warteten.         

Nach reichhaltigem Frühstück und mit guter Laune ging es mit dem Linienbus bei leichtem Nieselregen und frischem Wind am Samstagmorgen in den Nachbarort Damüls. An der Bergstation Elsenkopf angekommen, gab es dann die Möglichkeit drei verschiedene Wanderungen, unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades, anzugehen. Eine imponierende Bergwelt mit sehr schönen, teils anspruchsvollen Wanderwegen und herrlichen Panoramaaussichten, inclusive Blick auf die bizarre, steile Mittagsspitze, wartete auf die hungrigen Bergziegen. Gegen spätem Mittag traf man sich dann wieder, je nach Wandergruppe, im Berggasthof Elsenalpstube oder bei der Talstation Uga in Damüls. Im Hotel traf man dann im Anschluss den einen Im Dampfbad oder in der glühenden Sauna im Wellnessbereich des Sporthotels wieder. Der Abend klang dann mit schmackhaftem Essen und zünftiger Musik bis spät in die Nacht aus.   

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Mit Linienbus und Überraschungs-Dampflokfahrt mit dem „Wäldenbähnle“ in Bezau ging es bei strahlend blauem Himmel mit Volldampf in Richtung Bodensee nach Kressbronn in die Max & Moritz Brauerei. Bei tollem Blick über das schwäbische Meer, hausgebrautem Bier mit Brauteller, gepökelten Haxn, Brauhausschnitzel oder Veggie Teller gab es frisch gestärkt noch einen kurzen Abstecher in Überlingen, bevor die Reisegruppe dann sicher und wohlbehalten von unserem Chauffeur Kurt nach Löchgau zurück gefahren wurde. Drei tolle Tage, bei sehr gutem Ausflugs– und Wanderwetter gingen wie im Flug vorüber.

Danke auf diesem Wege unserem Orga-Team „Jo“ und „Haui“, sowie unserem Busfahrer Kurt, der uns komfortabel und sehr sicher auf dem top organisierten Ausflug chauffierte