Herren |

Herren 1 nach Pokalkrimi eine Runde weiter

Nach einem wahren Pokalkrimi mit einer klaren FVL-Führung, späten Toren, Verlängerung und Elfmeterschießen in der 1. Runde des WFV-Pokals haben die Herren I des FVL die nächste Pokalrunde erreicht. Gegner ist in einem weiteren Auswärtsspiel mit dem TSV Crailsheim eine weitere Mannschaft, die auch in den Punktspielen der Landesliga zu den Gegnern des FVL zählt.

Beim TSV Schwaikheim sah der FVL 15 Minuten vor Spielende wie der sichere Sieger aus, als Gianluca Annunziata für seine Farben das 3:0 erzielte. Zuvor traf Kubilay Baki in der 4. Minute zum 1:0, was auch zur Pause noch Gültigkeit hatte. Terry Asare brachte nach 52 Minuten den FVL mit 2:0 in Front. Schwaikheim kam nach dem dritten FVL-Tor aber wieder in die Partie zurück. In der 77. und 79. Minute verkürzten die Gastgeber auf 3:2. Cihat Aytac stellte in der 88. Minute mit seinem Treffer zum 4:2 den alten Abstand wieder her. Wer aber Schwaikheim abgeschriebn hatte, wurde getäuscht. In der zweiten und dritten Minute der Nachspielzeit glich der TSV zum 4:4 aus.  Auch in der Verlängerung blieb es spannend. Tim Schwara schoß den FVL in der 108. Minute 5:4 in Führung. Aber auch diese konnte der FVL nicht über die Zeit retten. In der Nachspielzeit der Verlängerung kam Schwaikheim zum 5:5.

Im Elfmeterschueßen gingen die FVL-Akteure konzentriert zur Sache. Alle fünf Schützen trafen, Schwaikheim patzte einmal, so dass der FVL am Ende ein turbulentes und an Spannung kaum zu übebietendes Pokalspiel mit 10:9 für sich entscheidne konnte.