Herren |

Bezirksliga: Kurioser Saisonabschluß für den FV Löchgau II - Schiedsrichter nicht angetreten

Wer geglaubt hatte schon alles im Fußball erlebt zu haben, sah sich beim
Spiel des FVL II in Riexingen eines Besseren belehrt.


Zunächst erschien der eingeteilte Unparteiische nicht. Da auch keine Ersatzlösung
vorhanden war wurde mit dem zuständigen Staffelleiter telefoniert. Die
Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Riexingen war bereits in die
Kreisliga A abgestiegen, der FVL II hatte den Klassenerhalt  in der
Tasche. Letzten Endes einigte man sich auf ein Elfmeterschießen, wobei
die Verlierermannschaft als nicht angetreten registriert wurde.
Riexingen konnte das spannende Elfmeterschießen mit 6:5 für sich
entscheiden und das Ergebnis wurde in der Tabelle mit 3:0 gewertet.
Somit belegte der FVL II in der Abschlußtabelle den zwölften
Tabellenplatz.

Auch im letzten Spiel ließ die dritte Mannschaft des FVL nichts anbrennen und siegte beim SV Walheim II klar mit 7:1. Bereits zur Pause hatte das Team von Spielertrainer Baris Schuster mit 4:1 vorne gelegen und schoß dann in regelmäßigen Abständen weitere Tore. Die Torschützen waren: Matthias Düding (2), Baris Schuster, Teodoro Scarfo, Mehmet Bicakci, Andreas Wiens und Angelo Cinnirella.
Bei einer um vier Tore besseren Ausbeute - was am heutigen Tage bei besserer Chancenauswertung durchaus drin war- hätte man sich selbst belohnt und den vierten Tabellenplatz mehr als verdient gehabt. Bei einem verlorenen Spiel belegt das junge Team in der Rückrundentabelle hinter Meister Bönnigheim den zweiten Platz und kann stolz auf sich und seine Leistung sein.