Herren |

Unentschieden hilft FV Löchgau II und Kornwestheim - Dritte Mannschaft besiegt Riexingen III mit 2:0

Das 1:1 Unentschieden gegen Kornwestheim sicherte der zweiten Mannschaft
des FV Löchgau ein weiteres Jahr die Bezirksliga und Salamander
Kornwestheim die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die
Landesliga.

Letzten Endes war es bei brütender Hitze ein gerechtes Ergebnis. Kornwestheim wirkte zwar spielerisch reifer, doch bei den
Chancen konnten die Löchgauer mithalten. So hatte bereits in der Anfangsphase Tim Stiegler die große Chance zur Führung, doch allein vor
Schlussmann Louis Wolf scheiterte er. Auch danach gab  es noch einige Möglichkeiten für den FVL II, ehe Kornwestheim das Geschehen in die Hand nahm. Philipp Böhl ging auf der rechten Seite bis zur Grundlinie, seine Flanke brauchte Torjäger Dominic Janzer mit seinem 39.Treffer nur über die Linie zu drücken. Löchgau zeigte jedoch eine gute Reaktion und kam bereits fünf Minuten später zum Ausgleich. Ousman Jammeh dribbelte sich über rechts durch, seine Hereingabe schien eine sichere Beute von Wolf, doch Alexander Sprigade spritzte dazwischen und traf zum Ausgleich. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer kaum noch Torgelegenheiten und man hatte den Eindruck, dass beide Teams den Schlußpfiff herbeisehnten. So blieb es beim 1:1 und die Kornwestheimer konnten ihren Aufstieg gebührend feiern.

Der FVL III zeigte sich gegen die SGM Riexingen III wieder von seiner guten Seite. Das 2:0 Endergebnis kam durch Tore von Marc Schmid und Matthias Düding zustande und sicherte den Löchgauern den fünften Tabellenplatz, wobei man in der Rückrunde nur ein Spiel verlor.