Herren |

Blessings Volleyschuss bringt FV Löchgau II den Sieg

In einer spielerisch schwachen Begegnung gewann der FV Löchgau II gegen 07 Ludwigsburg mit 1:0 und konnte sich etwas von den Abstiegsrängen absetzen.

Beiden Mannschaften merkte man die Verunsicherung aufgrund der letzten Niederlagen an. Löchgau fand besser in die Begegnung und ging in der 24. Minute in Führung. Eine Kopfballvorlage von Alexander Sprigade nahm Lukas Blessing volley und traf unhaltbar aus acht Metern. Danach bestimmte der FVL die Begegnung und hatte durch einen Freistoß kurz vor der Pause die Möglichkeit zum 2:0, doch Tim Morlok blieb mit seinem Schuss in der Mauer hängen. Bezeichnend für die Gäste war, dass sie in der ersten Hälfte keine Torchance hatten.

Die beste Phase hatte der FVL in den ersten 15 Minuten nach dem Wechsel. Zunächst schoss Felix Heinerich freistehend 07 Torwart Maximilian Hübsch an, der Nachschuss von Sprigade aus zehn Metern ging am Tor vorbei. Kurz danach ging Sprigades Schuss knapp übers Tor und Niven Ratnamaheson scheiterte allein vor Schlussmann Hübsch. Die größte Chance der Ludwigsburger wurde durch eine Abseitsstellung allein vor FVL Torwart Markus Brasch kläglich vergeben. Nach einer Stunde wurde Ludwigsburg stärker, da der FVL seine Konter schlecht ausspielte. Ein Kopfball von Savas Kara wurde jedoch ebenfalls von Braasch entschärft, wie ein Weitschuss von Tim Tim Janicki. So blieb es am Ende beim knappen,aber verdienten Sieg der Löchgauer.

Am Donnerstag um 19:30 Uhr empfängt der FVL III zum Nachholspiel Kaman Bönnigheim, den derzeitigen Spitzenreiter der Kreisliga B.