Jugend |

Wichtiger 3:2 Heimsieg gegen VfR Aalen - Jetzt geht's nach Freiburg

Die U19 des FVL konnte die Serie von drei Niederlagen in Folge mit einem wichtigen 3:2 Heimsieg gegen den VfR Aalen stoppen. Dadurch steht man weiterhin auf einem guten Platz im Mittelfeld mit sechs Punkten Abstand zu den Abstiegsrängen.

Bevor der Sieg gegen Aalen allerdings unter Dach und Fach war, war es harte Arbeit für die Elf von Trainer Pascal Reisinger. 2:0 führte der FVL-Nachwuchs zur Pause. Es bedurfte allerdings von gleich zwei Eigentoren der Gäste, in der 17. Minute und in der letzen Spielminute der 1. Halbzeit. Als dann Endrit Sertollaj den FVL in der 51. Minute mit 3:0 in Führung brachte, schien der Gastgeber auf einem sicheren Weg zum erhofften Heimsieg. Aber die Ostälbler steckten nicht auf. Nach einer knappen Stunde Spielzeit kam der Nachwuchs des Regionalligisten zum 3:1 Anschlußtreffer. In der 84. MInute erzielten die Gäste das 3:2 und der Sieg des FVL war in Gefahr. Die Reisinger-Truppe brachte den Vorsprung aber die restlichen Minuten über die Zeit und feierte einen wichtigen "Dreier".
Am Sonntag um 14:30 Uhr steht die schwere Auswärtsaufgabe beim FC Freiburg auf dem Programm. Die Breisgauer haben sich in den letzten Wochen auf leisen Sohlen weit nach oben in der Tabelle gearbeitet.
Zuletzt gelang ein 3:2 Auswärtssieg bei der Sonnenhof Großaspach, der Freiburg auf den 2. Tabellenplatz hievte. Seit 5 Spieltagen ist der FC ungeschlagen. Das zeigt, vor welch schweren Aufgabe die U19 des FVL am Sonntag steht.

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren