Herren |

FV Löchgau II zittert sich zum knappen 4:3 Sieg - Dritte gewinnt gegen Kirchheim II

Zu einem Torfestival wurde die Bezirksligapartie des FV Löchgau II und Drita Kornwestheim. Am Ende musste der FVL noch gewaltig zittern, da die Gäste mit Macht auf den Ausgleich drängten.

Vor allem in der ersten Hälfte zeigten die Löchgauer jedoch ein gutes Spiel und waren im Ballbesitz und auch den Chancen überlegen. Trotzdem stand es zur Pause nur 3:2, da man in der Abwehr wieder leichte Fehler machte und so den offensivstarken Gästen Chancen servierte. Bereits in der achten Minute traf Leon Golchert zur Führung, als er mit dem Ball am Fuss nach innen zog und vollendete. Kurz darauf der Ausgleich durch einen verwandelten Strafstoß des dreifachen Torschützen Feriz Meha. Die erneute Führung gelang Hannes Walter, der eine schöne Kombination aus wenigen Metern abschloss. Ein grober Abwehrschnitzer brachte Kornwestheim kurz vor der Pause den Ausgleich, doch mit dem schönsten Angriff des FVL gelang Dennis Decker mit dem Pausenpfiff das 3:2. Als Charly Beye in der 48.Minute mit einem strammen 16 Meter Schuss das 4:2 gelang schien die Partie entschieden. Der FVL spielte sich zahlreiche klare Gelegenheiten heraus um die Führung auszubauen, vertändelte jedoch meist im Abschluß den Ball oder versuchte es zu kompliziert. So kamen die Kornwestheimer erneute durch Meha, der einen langen Ball in den Rücken der Abwehr gekonnt annahm und einschoß zum Anschlußtreffer und brachten den FVL noch gehörig in Bedrängnis.

Erst in der Schlussviertelstunde stellte die dritte Mannschaft des FVL den 4:1 Sieg gegen die zweite Kirchheimer Mannschaft sicher. Die Führung durch Teodoro Scarfo glich der Kirchheimer Emilio Pizza in der 75. Minute aus. Doch der FVL reagierte promt und kam durch Tore von Pascal Travnicsek, Marc Schmid und erneut Scarfo noch zum klaren 4:1 Sieg.

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren