Herren |

FV Löchgau II sorgt für Überraschung

Ein nicht erwarteter 2:1 Erfolg gelang der Bezirksligamannschaft des FV löchgau beim hochgehandelten TSV Merklingen. FVL Trainer Marco Grausam: " Natürlich haben wir etwas Glück gehabt und einen überragenden Niklas Wegner im Tor. Meine Mannschaft zeigte jedoch ein gutes Spiel mit einer engagierten Leistung, so dass der Sieg nicht unverdient war."

In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber meist dominant, ohne jedoch gefährlich in den Strafraum zu kommen. Die Defensive des FVL stand gut. Die beste Chance für Merklingen hatte Leonard Saku durch einen Freistoß, der jedoch von Wegner überragend gehalten wurde. Hannes Walter hatte kurz vor der Pause die Möglichkeit zur Führung für den FVL, sein Schuss aus kurzer Entfernung ging jedoch knapp am Tor vorbei. Das erste Tor des Spiels gelang in der 69.Minute dem FVL Angreifer Vincenzo Cianciolo. Einen Freistoß von Walter aus dem Halbfeld nahm er im Strafraum volley und traf unhaltbar. Merklingen drückte danach vehement auf den Ausgleich, doch die FVL Defensive um Wegner stand recht sicher. Kontermöglichkeiten kamen kaum zustande oder wurden schlecht ausgespielt. So war der Ausgleich drei Minuten vor Schluss durchaus verdient. Merklingens Kapitän Kai Woischinski flankte auf den langen Pfosten, Torjäger Saku nahm das Leder mit der Brust an und verwandelte aus kurzer Entfernung unhaltbar. Mit dem letzten Angriff des Spiels gelang den Löchgauern noch der Siegtreffer. Der eingewechselte Charly Beye versenkte das Leder aus sechs Metern im Merklinger Tor.

Foto: Sascha Feuster

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren