Herren |

FV Löchgau spielt gegen Perouse Unentschieden

Besonders die Schlussviertelstunde hatte es beim Spiel der Bezirksliga zwischen dem FV Löchgau II und dem SV Perouse in sich. In dieser Zeit sahen die Zuschauer vier Tore, wobei die Löchgauer einen 1:3 Rückstand wettmachten.

"Eigentlich ist das Unentschieden für uns zu wenig, da wir ab der 40.Minute in Überzahl spielten. Doch gerade hier haben wir viele Situationen nicht gut ausgespielt", so FVL Coach Marco Grausam. Von Beginn an viele offensive Aktionen beider Teams, wobei der FVL gut mithielt. Zunächst scheiterte Gästespieler Christos Oxonzidis am gut
reagierenden FVL Schlussmann Mert Seker. Kurz danach zischte ein Schuss von Bjarne Zimmermann aus 18 Metern nur knapp am Perouser Tor vorbei. In
der 21. Minute zirkelte Marvin Grimbacher einen Freistoß aufs lange Eck und Dennis Kugler köpfte zur Löchgauer Führung ein. In der 29. Minute der Ausgleich der Gäste durch einen zweifelhaften Strafstoß, den Muhammed Sivri sicher verwandelte. Nach dem Wechsel hatte der FVL mehr Ballbesitz, doch zunächst mußte erneut Seker eine gefährliche Situation klären. Als in der 74. Minute Stamatis Sideris und drei Minuten späer erneut Sivri Perouse mit 3:1 in Führung schossen, wobei beide Tore abgefälscht waren, schienen die Punkte an die Gäste zu gehen. Trainer Grausam reagierte mit zwei Auswechslungen und Marc Schmid gelang der Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß lenkte er den Ball am kurzen Eck ins Tor. Nur vier Minuten später der Ausgleich. Gaffari Calisan setzte sich auf der linken Seite durch und Kugler schoss die Hereingabe zum 3:3
Endstand ins Netz, ein Ergebnis das gut für die Moral des FVL ist, der am kommenden Sonntag bei den ebenfalls stark abstiegsbedrohten Höfingern antreten muss.
 

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren