Herren |

Landesliga: FVL verliert Heimspielauftakt mit 1:3 gegen den SV Breuningsweiler

Der SV Breuningsweiler holt beim FVL drei Punkte und wird seiner Favoritenrolle gerecht. Mit einem Tor zu hoch aussgefallener Sieg der Gäste.

Während der FVL in der ersten Halbzeit jegliche Gefährlichkeit vor dem Gästetor vermissen ließ und sich des öfteren in Einzelaktionen fest rannte, verbucht der SV Breuningsweiler mit zwei Distanzschüssen durch Wladimir Franz (23., 35. Minute) die erste Halbzeit der am Ende spannenden Begegnung klar für sich. So ging es mit einem 0:2 aus Sicht des FVL in die Kabinen.

Nach dem Wechsel lagen die Vorteile aber auf der Seite der Rot-Weißen. Eine der größten Chancen durch Terry Asare, der mit einem gefühlvollen Lupfer den Keeper der Gäste in der 53. Minute zwar überwandt, doch die vielbeinige Abwehr rettete kurz vor der Linie.
Nach zwei weiteren sehr guten Einschussmöglichkeiten durch Peter Wiens (57. Minute) und Fabian Gurth (62. Minute) ans Außennetz, war es dann in der 86.Minute soweit. Wiederum war Asare, optimal angespielt an der Mitte der Strafraumgrenze schon durch in Richtung Tor, als er von seinem Gegenspieler am Trikot festgehalten wird - folgerichtig gab es Strafstoß für den FVL. Peter Wiens ließ sich die Chance nicht entgehen und verkürzte zum 1:2 für den FVL. Die letzten Minuten waren hochspannend und der FVL war drauf und dran den zu diesem Zeitpunkt längst verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch mit dem letzten Eckball für den FVL - alle Spieler samt Torwart Sven Altmann waren mit aufgerückt - kam im sofortigen Gegenzug das für den SV Breuningsweiler erlösende 3:1 durch den zuvor eingewechselten Tim Wissmann auf das leere FVL Gehäuse.


Gleich am Mittwoch, 02.09. (19:00 Uhr) heißt es nun sich beim Aufsteiger SV Leonberg/Eltingen wieder auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und an die zweite Hälfte des Sonntags anzuknüpfen.Drei Punkte wären im Auswärtsspiel sehr wichtig, um nicht gleich den Anschluss an die Spitze zu verlieren.

 

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren