Frauen |

Frauen I: Oberliga Baden-Württemberg

Saisonabbruch wird auch in der Frauen-Oberliga empfohlen - WFV Pokal soll zu Ende gespielt werden
 
Alles läuft darauf hinaus, dass auch in der Frauen Oberliga Baden-Württemberg die laufende Saison 2019/20 abgebrochen wird. Nach einer Video-Konferenz am Freitag wird dies dem Badischen-, dem Südbadischen- und dem Württembergischen Fußballverband (WFV) empfohlen. Vereine aus deren Gebiet spielen in der Oberliga. Eine finale Entscheidung fällt auf dem Verbandstag am 20. Juni. Sollte wie empfohlen entschieden werden -davon darf man ausgehen- gibt es keine Absteiger. Der Karlsruher SC als aktueller Tabellenführer würde in die Regionalliga Süd aufsteigen. Da aus den Verbandsligen drei Meisterteams in die Oberliga aufsteigen, würde man die Oberliga in der Saison 2020/21 mit 14 Mannschaften spielen, zwei mehr als die Normalzahl. Nach der Saison 2020/21 müssten dann max. 5 Vereine absteigen, um wieder auf die normale Zahl von 12 Teams zu kommen. Ziel ist es, die neue Saison am 5. September 2020 zu starten, wenn alle notwendigen Voraussetzungen für einen Start bis dahin vorliegen.

Wie bei den Herren soll auch bei den Frauen der Verbandspokal des WFV zu Ende gespielt werden. Die FVL-Frauen sind in diesem Wettbewerb noch vertreten. Im Achtelfinale gastieren die rot-weißen beim TSV Albeck. Ein Spieltermin ist noch nicht festgelegt.

 

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren