Herren |

WFV-Verbandspokal: 2:1 Sieg in Satteldorf - Einzug ins Achtelfinale

Die Herren I des FVL stehen im Achtelfinale des WFV-Verbandspokals. Nachdem man auswärts bereits beim TSV Schwaikheim und beim TSV Crailsheim siegreich war, gewann der FVL am Mittwoch Abend auch das dritte Pokal-Auswärtsspiel in Folge bei der SpVgg Satteldorf mit 2:1 nach Verlängerung.

Damit steht das Team von Trainer Thomas Herbst in der Runde der besten 16 Mannschaften des Verbandsgebiets und hofft nun auf einen attraktiven Gegner und ein Heimspiel.
Im Lostopf befinden sich u.a. Drittligist Sonnenhof Großaspach, die Regonalligisten SSV Ulm und TSG Balingen, sowie die Oberligateams von 08 Bissingen, den Stuttgarter Kickers und vom VfB Stuttgart II.

In Satteldorf brachte Peter Wiens seine Mannschaft in der 16. Minute mit einem Foulelfmeter 1:0 in Führung. Zuvor hatten Tim Schwara und Marco Knittel den Führungstreffer auf dem Fuß, wobei Schwara am Pfosten scheiterte. Nach der Führung hatte der FVL die Partie unter Kontrolle. In der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber stärker. Lohn war in der 84. Minute ein Kopfballtor zum 1:1. Schwara verpasste praktisch im Gegenzug mit einem Kopfball an die Latte den FVL-Siegtreffer in der regulären Spielzeit. Schwara war es dann in der 117. Minute, der mit einem Tor im Nachschuß zum 2:1 seiner Mannschaft das Elfmeterschießen ersparte. Trainer Herbst nach dem Spiel: "Wir hatten die größere Anzahl von guten Torchancen und sind verdient eine Runde weitergekommen."