Herren |

4:1 Sieg gegen SKV Rutesheim: FVL belohnt sich zu spät für seine guten Leistungen

Der FVL hat sich im Spiel gegen den Aufstiegsanwärter SKV Rutesheim endlich -aber leider zu spät- für seine guten Leistungen belohnt.  Mit 4:1 gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst das Spiel absolut verdient.
Die SKV Rutesheim wurde der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht Der Underdog brachte den Favoriten überraschend zu Fall. Ein Doppelpack brachte den FV Löchgau in eine komfortable Position. Peter Wiens war in der 16. und 19.Minute zur Stelle und brachte den FVL schnell mit 2:0 in Front. Dies war auch die verdiente Halbzeitführung. Nach der Pause versuchte der Rutesheimer Trainer durch zwei Wechsel die Wende zu erzwingen. Aber nachdem der SKV einige gute Chancen nicht nutzte, darunter einen Foulelfmeter, den FVL-Keeper Markus Brasch in seinem letzten Spiel für den FVL bravouräs hielt, machtes es Pascal Wolter in der 63.Minute besser. Er verwandelte einen Foulelfmter zum 3:0. Als Mario Andric in der 85. Minute zum 4:0 für den FVL einschoß, war die Partie endgültig für den FVL gelaufen. Das Tor der Gäste in der 90. Minute durch Patric Vaihinger war nur noch Ergebniskosmetik.