Events |

Pokalaus im Nebelspiel - Am Samstag um Punkte in Untermünkheim

Im WFV- Pokal Viertelfinale war Endstation für den FVL. Oberligist TSV Crailsheim erwies sich bei der 0:5 Niederlage als zu stark in einem Spiel, bei dem der FVL paradoxerweise die klareren Torchancen hatte. Am Ende spielten die Gäste ihre ganz Routine und Cleverness aus, waren ballsicherer und zweikampfstärker. Ehe Crailsheim allerdings mit zwei Kopfballtreffern  nach Standartsituationen in Führung ging, hätte der FVL schon führen müssen. Salvatore Langella als Pechvogel des Tages hatte bereits in der 3. Minute eine Riesenchance, ebenso in der 28. Minute und 54. Minute. Das Spiel musste in der 82. Minute wegen starken Nebels für 25 Minuten unterbrochen werden. Nach dem Pokalintermezzo geht es am Samstag im Abstiegkampf der Landesliga weiter. Um 14.30 Uhr wartet die schwere Hürde TURA Untermünkheim (Abfahrt mit dem Fan-Bus 11.45 Uhr bei der Sporthalle Greuth) auf die Mannen von Trainer Georg Carter. Wenn das Team alles in die Waagschale wirft, aggressiver als zuletzt zu Werke geht, im Zweikampfverhalten sich noch mehr verbessert und die Torchancen nützt, fährt man nicht hoffnungslos zum favorisierten TURA Untermünkheim. Außer den gesperrten Akyüz und Heck steht dem Trainer voraussichtlich der gesamte Kader zur Verfügung.

Sponsoring | Unsere Top-Sponsoren