RSS-Feed des FV Löchgau https://www.fvloechgau.de/ Dieser Feed enthält alle Meldungen, die auf fvloechgau.de erscheinen. de_DE FV Löchgau Sun, 18 Aug 2019 04:08:27 +0200 Sun, 18 Aug 2019 04:08:27 +0200 News news-2481 Sat, 17 Aug 2019 12:00:00 +0200 Interview mit den Trainer der Herrenmannschaften vor dem Saisonstart https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-17-interview-mit-den-trainer-der-herrenmannschaften-vor-dem-saisonstart/ Kurz vor dem Saisonstart der Herren 1 und Herren 2 haben wir ein Interview mit den beiden Trainern der Mannschaften geführt. Dabei beantworten Thomas Herbst und Marco Grausam Fragen zum bisherigen Verlauf der Saison und zu ihrer Person. Kurz vor dem Saisonstart der Herren 1 und Herren 2 haben wir ein Interview mit den beiden Trainern der Mannschaften geführt. Dabei beantworten Thomas Herbst und Marco Grausam Fragen zum bisherigen Verlauf der Saison und zu ihrer Person.

Wie bist du mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden?

Thomas: Die Vorbereitung ist bisher wie geplant verlaufen. Die Mannschaft gibt in jeder Trainingseinheit Vollgas und zeigt sich motiviert. Einzig die Verletzungen von Pascal Conti und Janis Lamatsch sind ein Wehmutstropfen.

Marco: Die Mannschaft zieht im Training sehr gut mit. In dem Punkt bin ich sehr zufrieden. Man merkt aber, dass es eine junge Mannschaft ist, weswegen wir inhaltlich in manchen Sachen länger verharren wie ich es gerne hätte. Aber das ist nicht schlimm. Es geht trotzdem voran.

Wie haben sich die Neuzugänge eingegliedert?

Thomas: Die Neuzugänge haben schnell Anschluss gefunden und sind bereits toll integriert. 

Marco: Die Neuzugänge sind sehr gut reingekommen und wurden auch von der Mannschaft klasse aufgenommen.

Was sind die Ziele bis zum Saisonstart?

Thomas: Die Vorbereitung ist Woche für Woche mit verschiedenen Schwerpunkten geplant. In den nächsten zwei Wochen geht es um die Abstimmung in der Offensive / Defensive und Abläufe zu verinnerlichen. 

Marco:  Bis zum Saisonstart wollen wir das Grundgerüst unserer Spielidee etablieren und die dazu notwendige Fitness haben.

Wie würdest du dich selbst als Trainer beschrieben? Worauf legst du besonders wert?

Thomas: Die Spieler bekommen meine totale Unterstützung, dafür verlange ich vollen Einsatz für die Mannschaft und den Verein. Die Bereitschaft sich ständig weiterentwickeln zu wollen ist mir dabei besonders wichtig. 

Marco: Ich würde mich selbst als im Spiel emotionalen Trainer beschreiben der viel verlangt. Im Training bin ich sachlich der über viele Spielformen die Trainingsziele erreichen möchte. Ich leg großen Wert dass die Spieler mit dem Kopf bei der Sache sind und mitdenken.

Was macht dir besonders am Trainerjob Spaß?

Thomas: Die Arbeit mit meinem Trainerteam und der Mannschaft ist die Basis. Die Spieler in der Entwicklung zu unterstützen und als Mannschaft gemeinsam für den Erfolg zu arbeiten bereitet mir die meiste Freude.

Marco: Ich arbeite gerne mit Menschen in einem sportlichen Rahmen wo jeder Spaß daran hat. Ich will einfach die Spieler und das Kollektiv entwickeln und freue mich wenn man dann diese Entwicklung erkennen kann.

Welcher Trainer hat dich in deiner Laufbahn besonders geprägt bzw. beeindruckt?

Thomas: Ich hatte das Glück mehrere sehr unterschiedliche Trainer gehabt zu haben. Geprägt hat mich dabei keine Person im speziellen, viel mehr die Erkenntnis das es unterschiedliche Wege zum Erfolg geben kann.

Marco: Es gibt nicht einen Trainer der mich geprägt hat. Menschlich habe ich von vielen etwas mitgenommen und fachlich hab ich auch sehr viel von Trainerkollegen bei Lehrgängen gelernt.

Wir danken den beiden für das Interview und wünchen einen erfolgreichen Start in die neue Saison.

]]>
Herren
news-2479 Fri, 16 Aug 2019 18:00:00 +0200 Herren 1 starten am Sonntag beim Aufsteiger SV Kaisersbach https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-16-herren-1-starten-am-sonntag-beim-aufsteiger-sv-kaisersbach/ Der FVL startet am Sonntag um 15:30 Uhr beim Neuling SV Kaisersbach in die Landesligasaison 2019/2020. Die Gastgeber wurden in der abgelaufenen Saison Meister der Bezirksliga Rems-Murr. Deutlich mit 15 Punkten vor dem TSV Nellmersbach schaffte die Mannschaft den Aufstieg und erzielte dabei 76 Saisontore. 20 davon der 30-jährige Alkan Gökhan, der weiter für den SV Kaisersbach auf Torjagd geht. Der FVL startet am Sonntag um 15:30 Uhr beim Neuling SV Kaisersbach in die Landesligasaison 2019/2020. Die Gastgeber wurden in der abgelaufenen Saison Meister der Bezirksliga Rems-Murr. Deutlich mit 15 Punkten vor dem TSV Nellmersbach schaffte die Mannschaft den Aufstieg und erzielte dabei 76 Saisontore. 20 davon der 30-jährige Alkan Gökhan, der weiter für den SV Kaisersbach auf Torjagd geht.  

Das Gesicht der FVL-Mannschaft hat sich zur Saison 2019/2020 verändert. Die erfahrenen Spieler Simon Herbst (spielender Co-Trainer SGM Sachsenheim), Riccardo Macorig (Germania Bietigheim), Markus Brasch (TSV Grunbach) und Pascal Wolter (08 Bissingen) haben den FVL ebesno verlassen wie das Nachwuchstalent Moritz Haile (08 Bissingen). Diesen Verlust an Qualität sollen die aus der eigenen Jugend kommenden Spieler Marco Stephani, Pascal Conti, Yannik Wieland und Mayimona Antonio kompensieren, wobei Conti noch eine Verlezung auskuriert und Stephani erst vor kurzem in das Mannschaftstraining eingestiegen ist.  Als externe Neuzugänge sollen Alexander Jordan (SG Bad Wimpfen), Gianluca Annunziata (NK Croatia Bietigheim), Cihat Aytac (SV Riet), sowie die Rückkehrer Ciro Palmieri (SV Sal. Kornwestheim) und Janis Lamatsch (USA) das Team verstärken. Auf Lamatsch muß FVL- Couch Thomas Herbst nach einer Knieverletzung aus dem Pokalspiel in Schwaikheim zunächst verzichten. Ebenso stehen noch längere Zeit Janis Feufel (Kreuzbandriss) und Tyone Reyinger (Meniskus) nicht zur Verfügung. 

Als Saisonziel haben die FVL-Verantwortlichen keinen Tabellenplatz definiert, man peilt stattdessen 50 Punkte an. Die ersten drei Punkte möchte man beim Neuling in Kaisersbach holen. Dies wird schwer genug, denn Neulinge trägt zumindest in den ersten Spielen der höheren Liga die Aufstiegseuphorie.  Also aufgepasst und die Aufgabe konzentriert angehen.

]]>
Herren
news-2478 Fri, 16 Aug 2019 12:00:00 +0200 FV Löchgau II startet in Leonberg in die neue Saison https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-16-fv-loechgau-ii-startet-in-leonberg-in-die-neue-saison/ Gleich mit einem sehr schweren Auswärtsspiel beginnt die zweite Mannschaft des FV Löchgau die neue Saison. Am Sonntag um 15:00 Uhr geht man in Leonberg als klarer Außenseiter in die neue Runde. Der Gastgeber belegte in der letzten Saison Platz vier und startet jetzt als Mitfavorit auf die Meisterschaft. Gleich mit einem sehr schweren Auswärtsspiel beginnt die zweite Mannschaft des FV Löchgau die neue Saison. Am Sonntag um 15:00 Uhr geht man in Leonberg als klarer Außenseiter in die neue Runde. Der Gastgeber belegte in der letzten Saison Platz vier und startet jetzt als Mitfavorit auf die Meisterschaft.

Trainer Benjamin Schäffer hat keine Abgänge zu verzeichnen und konnte das Team mit dem früheren Höfinger Kim Witte exzellent verstärken. Außerdem waren die Leonberger im Endspiel um den Bezirkspokal und unterlagen Croatia Bietigheim, einem Hauptgegner um den Titel, nur knapp. Vor allem der Angriff der Leonberger, die mittelfristig die Landesliga als Ziel haben, ist stark besetzt. Allein die Brüder Marco und Sven Gritsch kamen auf 20 Tore. FVL Coach Marco Grausam weiß also was auf seine Jungs zukommt. Die weiter verjüngte Mannschaft, allein zehn A-Junioren wurden in den Kader übernommen, muß sich erst einspielen. Auch lief die Vorbereitung etwas holprig, doch konnte man sich in den letzten Spielen steigern. Im Lager des FVL hofft man, dass sich die jungen Spieler schnell entwickeln und in der Bezirksliga mithalten können, damit man keine Zittersaison erleben muß. Im letzten Jahr holte man in Leonberg ein 2:2, ein Ergebnis mit dem die Löchgauer gut leben könnten. So richtig einschätzen kann man die Spielstärke des FVL nicht, deshalb ist man durchaus auch für eine Überraschung gut.

]]>
Herren
news-2480 Fri, 16 Aug 2019 11:00:00 +0200 FVL reagiert mit Neuzugang Taylan Nogaybel auf Verletzungen https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-16-fvl-reagiert-mit-neuzugang-taylan-nogaybel-auf-verletzungen/ Die Sportliche Leitung Daniel Brodbeck und Team Koordinator Roman Schmidt haben auf die Verletzungen im Laufe der Vorbereitung reagiert. Nachdem Tyrone Reyinger, Janis Feufel und Pascal Conti bereits länger ausfallen, haben sich in den letzten beiden Spielen auch noch Janis Lamatsch und Alexander Jordan verletzt. Die Verantwortlichen nutzten nun die sich bietende Gelegenheit, den seit einigen Wochen im Mannschaftstraining teilnehmenden Taylan Nogaybel fest in den Kader des FV Löchgau aufzunehmen. Die Sportliche Leitung Daniel Brodbeck und Team Koordinator Roman Schmidt haben auf die Verletzungen im Laufe der Vorbereitung reagiert. Tyrone Reyinger, Janis Feufel und Pascal Conti standen bereits als Langzeitausfälle vor bzw. seit Beginn der Vorbereitung fest.

Nun hat sich in der ersten Pokalrunde in Schwaikheim auch noch Janis Lamatsch am Knie verletzt. Hinzu kam am vergangenen Wochenende in Crailsheim auch noch Außenverteidiger Alexander Jordan. Dieser steht mit Bänderriss im Knöchel ebenfalls zum Saisonstart nicht zur Verfügung.

Die Verantwortlichen nutzten nun die sich bietende Gelegenheit, den seit einigen Wochen im Mannschaftstraining teilnehmenden Taylan Nogaybel, fest in den Kader des FV Löchgau aufzunehmen. Unsere neue #5 der 29-jährige Taylan, wechselt von der VfB Eppingen zum FV Löchgau. Er bringt viel Erfahrung mit und wird unserer Mannschaft in der Abwehr ab sofort verstärken.

Herzlich Willkommen Taylan und viel Erfolg bei den Herren des FV Löchgau.

]]>
Herren
news-2477 Mon, 12 Aug 2019 12:00:00 +0200 Herren I stehen in der 3. Runde des wfv-Pokals https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-12-herren-i-stehen-in-der-3-runde-des-wfv-pokals/ Durch einen 2:0 Auswärtserfolg beim TSV Crailsheim sind die Herren I des FVL in die dritte Runde des WFV-Pokals eingezogen. Crailsheim hatte in der 1. Runde Verbandsligist VfB Neckarrems aus dem Wettbewerb geworfen (2:0). Daher konnte der FVL-Sieg im Hohenlohischen nicht unbedingt erwartet werden. Aufgrund der 2. Halbzeit, die ganz klar dem FVL gehörte, war der Sieg verdient. Durch einen 2:0 Auswärtserfolg beim TSV Crailsheim sind die Herren I des FVL in die dritte Runde des WFV-Pokals eingezogen. Crailsheim hatte in der 1. Runde Verbandsligist VfB Neckarrems aus dem Wettbewerb geworfen (2:0). Daher konnte der FVL-Sieg im Hohenlohischen nicht unbedingt erwartet werden. Aufgrund der 2. Halbzeit, die ganz klar dem FVL gehörte, war der Sieg verdient.

Doch zunächst waren die Gastgeber 45 Minuten lang etwas besser im Spiel. Daraus resulierte aber nur ein Lattentreffer. Ansonsten brachten der TSV den FVL nicht in Verlegenheit. Löchgau tat sich offensiv eine Halbzeit lang schwer. Nach der Pause war der FVL wesentlich präsenter und übernahm nun die Herrschaft über das Spielgeschehen. Folgerichtig gelang Tim Schwara in der 59. Minute mit einem Kopfballtor im Anschluß an einen Eckball das Führungstor zum 1:0. In der 74. MInute erhöhte Kubilay Bakinach einer Balleroberung im Mittelfeld mit einem sehenswerten Fernschuß auf 2:0.  In den letzten Minuten sahen zwar drei FVL-Spieler noch eine gelbe Karte, am verdienten Sieg der rot-weißen konnte Crailsheim aber nicht mehr rütteln.

Die 3. Pokalrunde steht am Mittwoch, 28. August auf dem Programm. Der FVL empfängt dann Oberligist Neckarsulmer Sportunion, sofern die Mannschaft ihre noch ausstehende Zweitrundenpartie am Mittwoch, 14. August beim Landesligisten Spvgg Satteldorf gewinnt. Ansonsten trifft der FVL auf das Satteldorfer Team.

]]>
Herren
news-2476 Thu, 08 Aug 2019 10:00:00 +0200 wfv-Pokal: Herren 1 in Runde 2 erneut mit Auswärtsspiel beim TSV Crailsheim https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-08-wfv-pokal-herren-1-in-runde-2-erneut-mit-auswaertsspiel-beim-tsv-crailsheim/ Nach dem Pokalkrimi beim TSV Schwaikheim, der für den FVL mit einem 10:9 n.E. endete, muss die Mannschaft in der 2. Pokalrunde um den württembergischen Verbandspokal erneut auswärts antreten. Gastgeber ist am Samstag, 10. August (15:30 Uhr) der TSV Crailsheim. Nach dem Pokalkrimi beim TSV Schwaikheim, der für den FVL mit einem 10:9 n.E. endete, muss die Mannschaft in der 2. Pokalrunde um den württembergischen Verbandspokal erneut auswärts antreten. Gastgeber ist am Samstag, 10. August (15:30 Uhr) der TSV Crailsheim.

Die Gastgeber haben in der ersten Runde den Verbandsligisten VfB Neckarrems mit 2:0 aus dem Wettbewerb geworfen. Jetzt möchten die Hohenloher, ebenfalls Landesligist und Konkurrent des FVL in der Staffel 1, mit einem weiteren Heimerfolg weiter im Pokalwettbewerb bleiben.

Dies möchte auch der FVL. Allerdings plagen Trainer Thomas Herbst Verletzungssorgen. Beim Spiel in Schwaikheim hat es Janis Lamatsch erwischt. Er droht mit einer Knieverletzung längere Zeit auszufallen. Weitere Akteure fehlen, oder haben erst jetzt den Trainingsbetrieb aufnehmen können. Trotzdem will man versuchen, die Hürde in Crailsheim zu nehmen. Ein weiterer Härtetest für die den bevorstehenden Saisonbeginn der Landesliga eine Woche später wird das Spiel in Cailsheim allemal.

]]>
Herren
news-2475 Mon, 05 Aug 2019 12:00:00 +0200 Herren 1 nach Pokalkrimi eine Runde weiter https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-05-herren-1-nach-pokalkrimi-eine-runde-weiter/ Nach einem wahren Pokalkrimi mit einer klaren FVL-Führung, späten Toren, Verlängerung und Elfmeterschießen in der 1. Runde des WFV-Pokals haben die Herren I des FVL die nächste Pokalrunde erreicht. Gegner ist in einem weiteren Auswärtsspiel mit dem TSV Crailsheim eine weitere Mannschaft, die auch in den Punktspielen der Landesliga zu den Gegnern des FVL zählt. Nach einem wahren Pokalkrimi mit einer klaren FVL-Führung, späten Toren, Verlängerung und Elfmeterschießen in der 1. Runde des WFV-Pokals haben die Herren I des FVL die nächste Pokalrunde erreicht. Gegner ist in einem weiteren Auswärtsspiel mit dem TSV Crailsheim eine weitere Mannschaft, die auch in den Punktspielen der Landesliga zu den Gegnern des FVL zählt.

Beim TSV Schwaikheim sah der FVL 15 Minuten vor Spielende wie der sichere Sieger aus, als Gianluca Annunziata für seine Farben das 3:0 erzielte. Zuvor traf Kubilay Baki in der 4. Minute zum 1:0, was auch zur Pause noch Gültigkeit hatte. Terry Asare brachte nach 52 Minuten den FVL mit 2:0 in Front. Schwaikheim kam nach dem dritten FVL-Tor aber wieder in die Partie zurück. In der 77. und 79. Minute verkürzten die Gastgeber auf 3:2. Cihat Aytac stellte in der 88. Minute mit seinem Treffer zum 4:2 den alten Abstand wieder her. Wer aber Schwaikheim abgeschriebn hatte, wurde getäuscht. In der zweiten und dritten Minute der Nachspielzeit glich der TSV zum 4:4 aus.  Auch in der Verlängerung blieb es spannend. Tim Schwara schoß den FVL in der 108. Minute 5:4 in Führung. Aber auch diese konnte der FVL nicht über die Zeit retten. In der Nachspielzeit der Verlängerung kam Schwaikheim zum 5:5.

Im Elfmeterschueßen gingen die FVL-Akteure konzentriert zur Sache. Alle fünf Schützen trafen, Schwaikheim patzte einmal, so dass der FVL am Ende ein turbulentes und an Spannung kaum zu übebietendes Pokalspiel mit 10:9 für sich entscheidne konnte.

]]>
Herren
news-2474 Fri, 02 Aug 2019 14:13:51 +0200 1. WFV-Pokalrunde: Gastspiel beim TSV Schwaikheim https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-08-02-1-wfv-pokalrunde-gastspiel-beim-tsv-schwaikheim/ Nach zahlreichen Vorbereitungsspielen steht das erste Pflichtspiel der neuen Saison für die Herren I bevor. Am Sonntag, 04.08. gastierte der FVL in der 1. Runde des WFV-Pokals beim Ligakonkurrenten TSV Schwaikheim. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr. Nach zahlreichen Vorbereitungsspielen steht das erste Pflichtspiel der neuen Saison für die Herren I bevor. Am Sonntag, 04.08. gastierte der FVL  in der 1. Runde des WFV-Pokals beim Ligakonkurrenten TSV Schwaikheim. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.

Für beide Teams ist diese Partie eine erste Standsortbestimmung auf die Landesligasaison, die dann zwei Wochen später für den FVL mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger SV Kaisersbach beginnt. In den Vorbereitungsspielen konnte der FVL zumindest ergebnismäßig meist überzeugen. Lediglich gegen Verbandsligist TSG Backnang hat man 2:4 verloren. Am Sonntag kann Trainer Thomas Herbst urlaubsbedingt nicht auf alle Spieler im Kader zurückgreifen. Beim Gastgeber wird es ähnlich sein. Als Verbandsligabsteiger geht man zwangsläufig leicht favorisiert in die Partie. Es wird sich zeigen, ob man dieser Rolle gerecht wird und wer sich von den Spielern für die Stammformation in den Punktspielen aufdrängt. Insofern wird es sicherlich eine aufschlußreiche Partie. 

]]>
Herren
news-2473 Mon, 29 Jul 2019 09:00:00 +0200 Herren 2 bei NEB-Turnier in Kirchheim nach der Vorrunde ausgeschieden   https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-29-herren-2-bei-neb-turnier-in-kirchheim-nach-der-vorrunde-ausgeschieden/ Erstmals seit Jahren ist der FVL II als höchstklassige Mannschaft bereits in der Vorrunde beim NEB-Turnier in Kirchheim ausgeschieden. In den Gruppenspielen reichte ein Sieg (3:0 gegen Walheim), zwei Unentschieden (jeweils 1:1 gegen Gemmrigheim und Besigheim), sowie eine Niederlage (0:1 gegen Hessigheim) nicht zum Einzug ins Halbfinale. Erstmals seit Jahren ist der FVL II als höchstklassige Mannschaft bereits in der Vorrunde beim NEB-Turnier in Kirchheim ausgeschieden. In den Gruppenspielen reichte ein Sieg (3:0 gegen Walheim), zwei Unentschieden (jeweils 1:1 gegen Gemmrigheim und Besigheim), sowie eine Niederlage (0:1 gegen Hessigheim) nicht zum Einzug ins Halbfinale.

Das Vorbereitungsturnier hat gezeigt, dass die junge Mannschaft vor einer schweren Bezirksliga-Saison steht. In den nächsten Testspielen gilt es für die jungen Spieler, weiter Erfahrung zu sammeln.

]]>
Herren
news-2470 Sat, 20 Jul 2019 19:00:00 +0200 Sommerferienprogramm: Fan-Tour durch die Mercedes-Benz Arena am 20. August https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-20-sommerferienprogramm-fan-tour-durch-die-mercedes-benz-arena-am-20-august/ Der FVL beteiligt sich auch am diesjährigen Ferienprogram der Gemeinde. Mit einer Gruppe von maximal 40 Kindern geht es nach Stuttgart in die Mercedes-Benz Arena, der Spielstätte des VfB Stuttgart. Der FVL beteiligt sich auch am diesjährigen Ferienprogram der Gemeinde. Mit einer Gruppe von maximal 40 Kindern geht es nach Stuttgart in die Mercedes-Benz Arena, der Spielstätte des VfB Stuttgart.

Erkunde die Heimspielstätte des VfB und erfahre alles Wissenswerte rund um die Arena, deren Geschichte und das Team mit dem roten Brustring. Spüre die Emotionen im Stehplatzbereich der Cannstatter Kurve und genießt die Atmosphäre in der VfB Mannschaftskabine, im Spielertunnel mit Einlaufmusik, auf der Haupttribüne mit Logenplätzen, beim Torwandschießen u.v.m.

Altersgruppe: 7-15 Jahre
Teilnehmerzahl: max. 40 Personen
Termin: Dienstag, 20. August
Treffpunkt: 11:30 Uhr, Haltestelle Wette, Löchgau
Fahrt m. öffentlichen Verkehrsmitteln bis Cannstatt, Neckarpark und zurück
Rückkehr ca. 18:30 Uhr

Unkostenbeitrag: 14 € 
Vesper und Getränke sind mitzubringen

Anmeldung bei/unter: s.bittner[AT]fvloechgau.de oder 0173/3087817

 

]]>
Verein Jugend
news-2472 Tue, 16 Jul 2019 19:57:47 +0200 Tour de Nordschwarzwald der AH-Radler des FV Löchgau. https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-16-tour-de-nordschwarzwald-der-ah-radler-des-fv-loechgau/ Zweitägige Radausfahrt der AH Radler des FVL mit 230 Kilometern, 1900 Höhenmetern in 12 Stunden Fahrzeit. Ziel Tannenhof in Eisenbch (Seewald). Tour de Nordschwarzwald der AH-Radler des FV Löchgau.

Am Samstag, 13. Juli, pünktlich um 07:00 Uhr, starteten die acht Mountainbiker und zwei E-Biker des FV Löchgau mit Begleitfahrzeug zu Ihrer alljährlichen Radausfahrt in Richtung Nordschwarzwald. Die erste Etappe ging Richtung Bietigheim zunächst an der Enz entlang über Markgröningen und Schwieberdingen, weiter auf dem Glemsradweg mit Ziel Höfingen bei Leonberg. Dort wurde kräftig gefrühstückt, bevor es im zügigen Tempo weiter ging über die historische „Keplerstadt“, Weil der Stadt, nach Althengstett zum zweiten kurzen Zwischenstopp am Eugen-Günther Sportpark. Doch zunächst mussten die ersten Höhenmeter überwunden werden, die der gesamte Tross nach und nach meisterte. Bei leicht bewölktem Himmel und ein paar durchblinzelnden Sonnenstrahlen zwischendurch ging es gestärkt weiter mit Etappenziel Nagold, mit seinem Wahrzeichen Nagolder Viadukt und der Ruine Hohennagold. 100 Kilometer waren geschafft, doch der steilste Anstieg stand noch bevor. An der idyllischen Nagold entlang fuhren die Hobbyradler dem ersten kühlen Gerstensaft im Biergarten des „Campingplatzes Schwarzwald“ (Altensteig) entgegen, bevor es dann zunächst über die neu gerichtete L263 und dann über 5 Kilometer mit 300 Höhenmetern den Berg nach Gottelfingen hinauf ging. Hier hatten die E-Biker Siggi und Volker klare Vorteile und die Anzeige zeigte immer noch zwei, drei Striche von fünf, sprich „Akku dreiviertel voll“.

Oben angekommen wartete schon unser Smutje, Michl, mit kalten Getränken und die letzten Kilometer bis zum Tannenhof in Eisenbach wurden auch noch von allen glänzend absolviert. Abends gab es dann ein gemütliches Beisammensein mit richtig gutem schwäbischen Essen und kalten Getränken.

Nach dem sehr guten und reichhaltigen Frühstück ging es am Sonntagmorgen wieder los in Richtung Löchgau. Noch kurz und steil bergauf, dann aber abwärts mit Tempo 25-35,40 Kilometern pro Stunde mit dem Ziel Bad Wildbad zur ersten Rast mit frischem Paprika, Wurst, Käse, Brezel,  Obst und Tomaten. Dann kam der große Dauerregen und die Zwischenstopps in Niefern, Mühlhausen beim Treckertreff,  wurden aufgrund des Nass‘ von oben immer kürzer. Mit nicht einer Panne, immer noch fast vollen Akkus bei den zwei 70er E-Bikern, erreichten die elf Mannen um den Top Organisator und Tour Guide, Erwin Götz, das Sportgelände des FV Löchgau, nach insgesamt 235 Kilometern, 1900 Höhenmetern in knapp 12 Stunden Fahrzeit an zwei wirklich gelungenen und schönen Tagen, rundum wohlbehalten.

 

]]>
Herren
news-2471 Mon, 15 Jul 2019 19:00:00 +0200 B2-Juniorinnen des FV Löchgau steigen in Verbandsstaffel auf https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-15-b2-juniorinnen-des-fv-loechgau-steigen-in-verbandsstaffel-auf/ Die U15-Mädels des FV Löchgau haben es geschafft. In der Relegation um den letzten Platz in der Verbandsstaffel Nord konnten sich die Löchgauerinnen gegen den FC Esslingen in einem wahren Fußballkrimi im Entscheidungsspiel mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen durchsetzen und steigen somit in die U17 Juniorinnen Verbandsstaffel Nord auf. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Die U15-Mädels des FV Löchgau haben es geschafft. In der Relegation um den letzten Platz in der Verbandsstaffel Nord konnten sich die Löchgauerinnen gegen den FC Esslingen in einem wahren Fußballkrimi im Entscheidungsspiel mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen durchsetzen und steigen somit in die U17 Juniorinnen Verbandsstaffel Nord auf. 

Der Spielverlauf glich einem Wellental der Gefühle. Von Anfang an waren die Löchgauerinnen die spielbestimmende Mannschaft und konnten in der 20. Minute in Führung gehen. Sie erspielten sich in der ersten Halbzeit noch weitere Chancen. Jedoch waren es die Esslinger Mädels, die dann mit dem Pausenpfiff den Treffer zum 1:1 erzielten. Nach der Pause das gleiche Bild. Der FVL war Dauergast vor dem Tor der Esslingerinnen, trotzdem waren es wiederrum die Mädchen des FC, die dann mit 1:2 in Führung gingen. Durch einen Eckball konnte Esslingen wenig später sogar auf 1:3 erhöhen. Bitter aus Sicht der Löchgauerinnen, da sie mehr vom Spiel hatten und nun fast aussichtlos zurücklagen. Dann zeigten die FVL Mädchen aus welchem Holz sie geschnitzt sind, packten ihr Herz in beide Hände und machten innerhalb von zehn Minuten zwei Tore zum 3:3. Jetzt wurde es ein Spiel auf Messers Schneide, beide Mannschaften kämpften und beide hatten die Möglichkeit den Lucky Bunch zu setzten. Es blieb aber nach 80 Minuten beim 3:3. Die Partie musste in die Verlängerung. 2x 10 Minuten obendrauf. Dass das Spiel Kraft gekostet hatte, sah man beiden Mannschaften an. Im Spielgeschehen neutralisierten sich die Mannschaften nun weitestgehend, so dass es auf beiden Seiten nur bei den Standards gefährlich wurde. Da in der Verlängerung keine Tore fielen, mußte das Elfmeterschießen über Sieger und Aufsteiger entscheiden. Das Nervenkostüm war schon stark beansprucht, und jetzt auch noch ein Elfmeterschießen. 

Esslingen fing an und verschoss. Jessica Weiß die erste Schützin des FVL verwandelte sicher in die untere Ecke. Esslingen war an der Reihe und setzte das Leder an die Unterlatte. Chiara Csirke die zweite Schützin für den FVL trat an und traf sicher. Nun war Esslingen an der Reihe und das Leder ging knapp am Pfosten vorbei. Das waren sie nun, drei Matchbälle für den FVL. Nun war Emma Benavides für den FVL am Punkt, Pfosten. Esslingen traf nun und konnte verkürzen. Der zweite Matchball für den FVL wurde getreten durch Anna Ritter, Esslingens Torspielerin hält ihn. Esslingen traf mit dem nächsten "Elfer" zum Ausgleich. Letzte Schützin für den FVL war Franziska Hornung. Sie tritt an und trifft. Das 6:5 brachte den Sieg für die FVL Mädchen in einem hochdramatischen Spiel. 

Jetzt war es vollbracht, eine unglaubliche Saison ist nun zu Ende, die Nachwuchskickerin der frisch aufgestiegenen U17 Mädels in die Bundesliga haben es den "Großen" nachgemacht und sind auch eins nach oben geklettert. 

Der FV Löchgau kann auf die Spielzeit 2018/19 mit Freude zurückblicken. Noch nie gab es, dass gleich zwei Mannschaften im gleichen Jahr bei den Juniorinnen aufgestiegen sind. Ein grandioser Erfolg für die Mädchenabteilung und des ganzen FVL.

Und zum Schluss traf es den Trainer. Dubravko Osmanovic, überzeugter Bartträger, hatte, um aus seiner Mannschaft noch die letzten Kick rauszuholen, seinen Bart zur freien Gestaltung zu Verfügung gestellt. Das hätte er mal lieber nicht gemacht. Was im Herrenbereich mit Kahlrasur meistens endet, gilt bei den Mädels nicht, da gab es eine Tönung in Pink. Wettschulden sind Ehrenschulden und bei so einem Erfolg kann man den Mädels nicht mal böse sein, dass sie ihrem scheidenden Trainer ein Andenken für die tolle gemeinsame Zeit, die sie erleben durften, schenkten.

]]>
Jugend
news-2469 Tue, 09 Jul 2019 19:01:11 +0200 Vorbereitung für die Saison 2019/2020 der Herren I-III https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-09-vorbereitung-fuer-die-saison-20192020-der-herren-i-iii/ Start in die die neue Saison mit einigen Vorbereitungsspielen. Vorbereitungspiele der Herrenmannschaften

Die Herren I - III steigen in den nächsten Tagen in die Vorbereitung für die Saison 2019/20 ein.
Im Rahmen der Vorbereitung wurden folgende Testspiele vereinbart:

(a) = Auswärtsspiel
(h) = Heimspiel

Herren I:

Samstag, 13.07.2019                   FC Marbach (a) 15:00 Uhr

Sonntag, 14.07.2019                    SGV Murr (h) 15:00 Uhr

Dienstag, 16.07.2019                   NK Croatia Bietigheim (h) 19:30 Uhr

Samstag, 20.07.2019                   TSG Backnang (h) 14:00 Uhr

Samstag, 27.07.2019                   SC Stammheim (a) 13:00 Uhr

Samstag, 03.08.2019                   TSV Schwaikheim (a) 15:00 Uhr

Mittwoch, 07.08.2019                   Aramäer Heilbronn (a) 19:30 Uhr

 

Herren II:

Samstag, 13.07.2019                   TSV Nussdorf (a) 13:00 Uhr

Sonntag, 21.07.2019                    Türkspor Neckarsulm (a) 17:00 Uhr

Mittwoch, 24.07.2019                   NEB-Turnier TASV Hessigheim 20:00 Uhr

Freitag, 26.07.2019                      NEB-Turnier Spvgg. Besigheim 20:30 Uhr

Samstag, 27.07.2019                   NEB-Turnier VfL Gemmrigheim 14:30 Uhr

                                                     NEB-Turnier SV Walheim 18:30 Uhr

Sonntag, 04.08.2019                    FV Ingersheim (h) 11:30 Uhr

Mittwoch, 07.08.2019                    Spfr. Lauffen (a) 19:30 Uhr

Sonntag, 11.08.2019                    TSV Münchingen (a) 13:00 Uhr

 

Herren III:

Dienstag, 23.07.2019                   SGM Sachsenheim (a) 19:30 Uhr

Sonntag, 28.07.2019                    GSV Eibensbach (a) 15:00 Uhr

 

]]>
Herren
news-2468 Tue, 09 Jul 2019 18:52:27 +0200 B2 Mädchen verpassen Aufstieg – Weitere Chance über Relegation https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-09-b2-maedchen-verpassen-aufstieg-weitere-chance-ueber-relegation/ Die B2 Mädchen haben auch das Rückspiel um den Aufstieg in die Verbandsstaffel gegen die SGM Juniorteam Sulzbach & Oppenweiler mit 1:5 verloren. Es gibt aber noch eine zweite Chance. Die B2 Mädchen haben auch das Rückspiel um den Aufstieg in die Verbandsstaffel gegen die SGM Juniorteam Sulzbach & Oppenweiler mit 1:5 verloren. Nach der Vorspielniederlage mit demselben Ergebnis hat das Team von Trainer Dubi Osmanovic nun noch die Chance über ein Relegationsspiel auf neutralem Platz in Freudental den Aufstieg zu schaffen.

Gegner ist dabei am Sonntag um 11 Uhr der FC Esslingen. Der Sieger nimmt den letzten noch freien Platz in der Verbandsstaffel ein.
 

]]>
Jugend
news-2467 Wed, 03 Jul 2019 19:45:16 +0200 "Andere Nationen haben uns eingeholt und überholt" https://www.swp.de/sport/fussball-lokal/enz-murr/_andere-nationen-haben-uns-eingeholt-und-ueberholt_-31693364.html Stefanie Schuster (32) gilt als eine der größten Expertinnen in der Region, wenn es um Frauenfußball geht. Die langjährige Spielertrainerin des FV Löchgau und jetzige Teamleiterin für den Frauenbereich analysiert im BZ-Interview das WM-Turnier in Frankreich aus deutscher Sicht. Frauen news-2466 Wed, 03 Jul 2019 11:32:33 +0200 C1-Junioren stiegen in die Landesstaffel auf https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-07-03-c1-junioren-stiegen-in-die-landesstaffel-auf/ Die C1-Junioren spielen in der neuen Saison wieder in der Landesstaffel. Nachdem das Team von Trainer Franco Buono bereits das Aufstiegs-Hinspiel gegen den SV Sillenbuch mit 7:2 gewonnen hat, ließ man auch im Rückspiel in Sillenbuch nichts anbrennen. Man kehrte mit einem 3:1 Auswärtssieg und dem Aufstieg nach Löchgau zurück. Die C1 Junioren spielen in der neuen Saison wieder in der Landesstaffel. Nachdem das Team von Trainer Franco Buono bereits das Aufstiegs-Hinspiel gegen den SV Sillenbuch mit 7:2 gewonnen hat, ließ man auch im Rückspiel in Sillenbuch nichts anbrennen. Man kehrte mit einem 3:1 Auswärtssieg und dem Aufstieg nach Löchgau zurück. 

Nach der Bezirksmeisterschaft, dem Gewinn des Bezirkspokals und dem Sieg bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften haben die C1 Junioren die Saison mit dem Aufstieg in die Landesstaffel gekrönt. Herzlichen Glückwunsch!

]]>
Jugend
news-2465 Tue, 25 Jun 2019 19:42:21 +0200 B2 Mädchen spielen um den Aufstieg in die Verbandsstaffel https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-25-b2-maedchen-spielen-um-den-aufstieg-in-die-verbandsstaffel/ Der Sieger der beiden Aufstiegsspiele steigt in die Verbandsstaffel auf. Nachdem die Mannschaft die Bezirksmeisterschaft errungen hat, ist man berechtigt an den Aufstiegsspielen zur Verbandsstaffel teilzunehmen.

In der 1. Runde war man spielfrei, da der Bezirksmeister aus dem Unterland, der TGV Dürrenzimmern, verzichtet hat. In der 2. Runde trifft man in Hin- und Rückspiel auf die SGM Juniorenteam Sulzbach&Oppenweiler I.

Das Hinspiel findet  am Samstag, 29. Juni (14 Uhr) auswärts statt. Im Rückspiel eine Woche später (Samstag, 06.07., 14 Uhr) haben die FVL-Mädchen dann Heimvorteil. Der Sieger steigt in die Verbandsstaffel auf, der Verlierer hat über ein weiteres Relegationsspiel auch noch die Möglichkeit, in die Verbandsstaffel aufzusteigen

]]>
Jugend
news-2464 Tue, 25 Jun 2019 13:39:53 +0200 FV Löchgau II verjüngt Mannschaft weiter https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-25-fv-loechgau-ii-verjuengt-mannschaft-weiter/ Trotz einer schwachen Saison - am Ende belegte man Platz 12 und konnte nur knapp dem Abstieg entgehen - will man bei der Löchgauer Bezirksligamannschaft weiter verjüngen. Nicht weniger als neun seitherige A-Junioren ( drei aus der A 1 und sechs aus der A 2 ) werden in der kommenden Saison dem Spielerkader angehören. Trotz einer schwachen Saison - am Ende belegte man Platz 12 und konnte nur knapp dem Abstieg entgehen - will man bei der Löchgauer
Bezirksligamannschaft weiter verjüngen. Nicht weniger als neun seitherige A-Junioren ( drei aus der A 1 und sechs aus der A 2 ) werden
in der kommenden Saison dem Spielerkader angehören.

Dadurch verjüngt sich der Altersdurchschnitt der Mannschaft von 23,63 auf 21,27 Jahre. Das Ziel für die neue Saison lautet eindeutig Klassenerhalt. Insgeheim spekuliert man mit einem einstelligen Tabellenplatz. Trainer der Mannschaft ist nun im zweiten Jahr Marco Grausam. Zweifellos ist diese Verjüngung ein Experiment, aber auch eine große Chance für die Mannschaft. Marco Grausam hofft, dass sich die Spieler schnell weiter entwickeln und in der Bezirksliga bestehen können. Als ersten ernsten Prüftein betrachtet man von Löchgauer Seite nun das anstehende NEB-Turnier. Das Team kann sich einspielen und will natürlich auf einem der vorderen Plätze landen. Der Umbruch wurde bereits in der Rückrunde eingeleitet, als der langjährige Kapitän Philipp Heinerich beruflich bedingt aufhörte. Mit Lukas Blessing (VFL Brackenheim) und Daniel Klingler ( Germania Bietigheim II ) verlassen zwei weitere Stützen den FVL. Trotzdem geht man zuversichtlich in  die neue Saison und die Fans dürfen gespannt sein, ob sich die Verjüngung auszahlt.

Zugänge: Leon Jäger, Giuseppe Giordano und Yannik Reustle aus der A 1 des FVL, Julius Knöpke, Marcel Fischer, Marc Frintz, Lucas Kugler,
Christian Schuhmacher und Liam Hertel aus der A 2 des FVL.

Abgänge: Lucas Blessing (VFL Brackenheim), Yannik Musch (pausiert - Trainer der U 15), Daniel Klingler (Bietigheim II), Philipp Heinerich
(Wohnortwechsel), Fabien Sinn (FVL III), Marco Rückle und Niklas Bauer (Auslandsaufenthalt), Dennis Konradt (Studium), Florian Morlok
(Verletzungsbedingt) und Roman Schmidt (Teammanager). 

]]>
Herren
news-2463 Tue, 25 Jun 2019 13:37:58 +0200 Aufstieg für C1 Junioren in greifbarer Nähe https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-25-aufstieg-fuer-c1-junioren-in-greifbarer-naehe/ Die C1 Junioren des FVL stehen kurz vor dem Aufstieg in die Landesstaffel. Im Aufstiegs-Hinspiel besiegte die Mannschaft von Trainer Franco Buono den SV Sillenbuch deutlich mit 7:2. Damit haben die FVL-Junioren ein gutes Polster, wenn sie am Samstag zum Rückspiel (15:30 Uhr) in den Stuttgarter Stadtteil Sillenbuch fahren. Die C1 Junioren des FVL  stehen kurz vor dem Aufstieg in die Landesstaffel. Im Aufstiegs-Hinspiel besiegte die Mannschaft von Trainer Franco Buono den SV Sillenbuch deutlich mit 7:2. Damit haben die FVL-Junioren ein gutes Polster, wenn sie am Samstag zum Rückspiel (15:30 Uhr) in den Stuttgarter Stadtteil Sillenbuch fahren. 
Die Mannschaft kann sich im dann sogar eine Niederlage mit vier Toren Unterschied leisten. Nach dem letztjährigen Abstieg in die Bezirksstaffel wäre dann trotzdem der sofortige Wiederaufstieg in die Landesstaffel geschafft.  Alles Gute beim Rückspiel!

]]>
Jugend
news-2462 Mon, 17 Jun 2019 10:00:00 +0200 Der Blick geht erhobenen Hauptes nach vorne https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-17-der-blick-geht-erhobenen-hauptes-nach-vorne/ Während das Trainerteam und die Mannschaft im Saisonendspurt noch um die nötigen Punkte, die den Klassenerhalt sichern sollten, kämpften, hat die Sportliche Leitung um Daniel Brodbeck ligaunabhängig die Planungen für die kommende Saison vorangetrieben. "Es ist kein Neuaufbau gefordert, es gilt das begonnene Projekt mit unserem Trainerteam und dem vorhandenen großen Potential an Spielern weiter zu führen“, so Daniel Brodbeck. Wir freuen uns, dass ein Großteil des aktuellen Kaders, auch in der kommenden Saison für unseren FVL auflaufen wird. Während das Trainerteam und die Mannschaft im Saisonendspurt noch um die nötigen Punkte, die den Klassenerhalt sichern sollten, kämpften, hat die Sportliche Leitung um Daniel Brodbeck ligaunabhängig die Planungen für die kommende Saison vorangetrieben. "Es ist kein Neuaufbau gefordert, es gilt das begonnene Projekt mit unserem Trainerteam und dem vorhandenen großen Potential an Spielern weiter zu führen“, so Daniel Brodbeck.

Wir freuen uns, dass ein Großteil des aktuellen Kaders, auch in der kommenden Saison für unseren FVL auflaufen wird. Die jungen Spieler wie Tim Schwara, Michael Mariolas, Mario Andric, Kubilay Baki, Fabian Gurth, Terry Asare, Marco Stender, Yannik Trautwein und Sven Altmann haben in der vergangenen Saison wertvolle Erfahrungen in der Verbandsliga gesammelt. Zusammen mit den erfahrenen Spielern Peter Wiens, Tom Kühnle, Pascal Haug, Simon Kretschmar und Marco Knittel bilden Sie das Gerüst der Mannschaft in der neuen Saison.

Folgende Spieler werden zur neuen Saison zum Team hinzustoßen und diese weiter verstärken. Aus der eigenen FVL-Talentschmiede sind dies die Spieler: Marco Stephani, Pascal Conti, Yannik Wieland und Mayimona Antonio. Als externe Neuzugänge freuen wir uns auf Alexander Jordan (SG Bad Wimpfen), Gianluca Annunziata (NK Croatia Bietigheim), Cihat Aytac (SV Riet) sowie die Rückkehrer Janis Lamatsch (USA) und Ciro Palmieri (SV Sal. Kornwestheim).

Auch beim Funktionsteam haben bereits erfolgreiche Gespräche stattgefunden. Wir freuen uns mit Roman Schmidt einen neuen Teammanager präsentieren zu können. Er wird zukünftig erster Ansprechpartner für die Spieler der Herren 1 des FV Löchgau sein. Ebenfalls ist es gelungen, die in der letzten Saison vakante Stelle des Torwarttrainers mit Benjamin Faigle (TSV Schwieberdingen) neu besetzen zu können.

Zum Start der neuen Saison muss das Trainerteam um Chefcoach Thomas Herbst, Co-Trainer Oliver Zucker und Fitness-Trainer David Pfahl zunächst auf die beiden langzeitverletzten Janis Feufel (Kreuzband) und Tyrone Reyinger (Meniskus) verzichten. Beiden wünschen wir bestmögliche und schnelle Genesung.

An dieser Stelle wünschen wir allen eine erholsame Sommerpause und schöne Urlaubstage, bis wir uns mit vollem Elan und Euphorie ab dem 07. Juli 2019 in die Vorbereitung zur kommenden Landesliga Saison 2019/2020 stürzen.

]]>
Herren
news-2461 Sat, 15 Jun 2019 09:00:00 +0200 Es hat am Ende nicht gereicht! https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-15-es-hat-am-ende-nicht-gereicht/ Die Saison unserer Herren 1 ist zu Ende. Viele spannende Spiele hat das Team von Thomas Herbst bestritten. Bedauernswerterweise steht am Ende auch nach der zweiten Teilnahme an der Verbandsliga Württemberg der bittere Abstieg. Wir wollen uns an dieser Stelle bei allen Kontrahenten, Funktionären, dem Trainerteam, den Spielern, Fans und den Sponsoren für eine dennoch grandiose Saison 2018/19 bedanken und uns auch bei einigen Personen verabschieden. Die Saison unserer Herren 1 ist zu Ende, die letzte Ecke geschlagen, der letzte Zweikampf geführt. Viele spannende Spiele hat das Team von Thomas Herbst bestritten. Bedauernswerterweise steht am Ende auch nach der zweiten Teilnahme an der Verbandsliga Württemberg der bittere Abstieg. Wir wollen uns an dieser Stelle bei allen Kontrahenten, Funktionären, dem Trainerteam, den Spielern, Fans und den Sponsoren für eine dennoch grandiose Saison 2018/19 bedanken!

Verabschieden möchten wir uns, mit den besten Wünschen für die Zukunft, bei den nachfolgenden Personen.

Spieler, die sich im kommenden Jahr neuen Herausforderungen stellen wollen und das Team zum Saisonende verlassen werden sind: Simon Herbst, Markus Brasch, Riccardo Macorig, Pascal Wolter, Gianluca Gioia und Moritz Haile. Vielen Dank für die Treue und den Einsatz auf und neben den Platz in den letzten Wochen, Monaten und Jahren!

Ebenfalls verlassen werden uns Teammanager Manuel Rückle und Physiotherapeutin Michaela Wiens. Auch ihnen gilt unser ganzer Dank! Wir wünschen euch bei euren neuen Aufgaben viel Erfolg und freuen uns euch in anderer Rolle weiterhin als Teil des FV Löchgau hoffentlich regelmäßig auf dem Sportplatz in Löchgau begrüßen zu dürfen.

]]>
Herren
news-2458 Fri, 14 Jun 2019 20:00:00 +0200 D1-Junioren sind Meister und steigen in die Bezirksstaffel auf https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-14-d1-junioren-sind-meister-und-steigen-in-die-bezirksstaffel-auf/ Mit den D1-Junioren hat ein weiteres FVL-Team die Meisterschaft errungen. In der Leistungsstaffel konnte die Mannschaft von Trainer Elvis Gligorov die SGM Horrheim/Ensingen/Kleinglattbach I knapp hinter sich lassen. Verbunden mit dem Titelgewinn ist der Aufstieg in die Bezirksstaffel. Herzlichen Glückwunsch an das Team. Mit den D1-Junioren hat ein weiteres FVL-Team die Meisterschaft errungen. In der Leistungsstaffel konnte die Mannschaft von Trainer Elvis Gligorov die SGM Horrheim/Ensingen/Kleinglattbach I knapp hinter sich lassen.

Vor dem letzten Spieltag waren mit dem FVL, der SGM und den Spfr. Großsachsenheim noch drei Mannschaften im Titelrennen. Der FVL und Großsachsenheim trennten sich 1:1, die SGM unterlag bei 08 Bissingen II mit 2:5, so dass am Ende der FVL mit 16 Punkten und einem Punkt vor der SGM die Nase vorne hatte, bei einer Tordifferenz von 38:5. Großsachsenheim wurde mit zwei Punkten hinter dem FVL Dritter.

Verbunden mit dem Titelgewinn ist der Aufstieg in die Bezirksstaffel. Herzlichen Glückwunsch an das Team.

]]>
Jugend
news-2459 Fri, 14 Jun 2019 18:00:00 +0200 D2 holt sich Titel in der Kreisstaffel 1 https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-14-d2-holt-sich-titel-in-der-kreisstaffel-1/ Nachdem die D1 Meister der Leistungsstaffel wurde, haben sich die D2-Junioren ebenso wie die D3-Junioren den Meistertitel in der Kreisstaffel 1 geholt. Die Mannschaft der Trainer Eugen Klein und Mario Widmaier leistete sich eine Niederlage und holte 18 Punkte. Damit kamen all drei D-Juniorenmannschaften des FVL zu Meisterehren. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft mit dem Trainerteam. Nachdem die D1 Meister der Leistungsstaffel wurde, haben sich die D2-Junioren ebenso wie die D3-Junioren den Meistertitel in der Kreisstaffel 1 geholt.

Die Mannschaft der Trainer Eugen Klein und Mario Widmaier leistete sich eine Niederlage, holte 18 Punkte und lag am Ende fünf Punkte vor drei Mannschaften (Spvgg Besigheim II, TSG Steinheim II, FV Kirchheim), die es jeweils auf 13 Punkte brachten. Auch die Tordifferenz von 28:3 war meisterlich. Damit kamen all drei D-Juniorenmannschaften des FVL zu Meisterehren. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft mit dem Trainerteam.

]]>
Jugend
news-2460 Fri, 14 Jun 2019 17:00:00 +0200 D3-Junioren Meister der Kreisstaffel 4 https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-14-d3-junioren-meister-der-kreisstaffel-4/ Ganz überlegen holten sich die D3-Junioren den Meistertitel in der Kreisstaffel 4. Die Mannschaft von Trainer Steffen Dressler konnte alle sieben Spiele gewinnen und holte die maximale Punkteausbeute von 21 Zählern. Herzlichen Glückwunsch! Ganz überlegen holten sich die D3-Junioren den Meistertitel in der Kreisstaffel 4.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Dressler konnte alle sieben Spiele gewinnen, holte die maximale Punkteausbeute von 21 Zählern und hatte am Ende sechs Punkte Vorsprung vor der SGM Markgröningen/Unterriexingen II. Auch die Tordifferenz spricht bei 30:5 Toren eine deutliche Sprache. Herzlichen Glückwunsch!

]]>
Jugend
news-2457 Mon, 10 Jun 2019 13:19:02 +0200 Verbandsliga: Herren I mit einem 3:3 Remis zum Abschluß beim VfL Sindelfingen https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-10-verbandsliga-herren-i-mit-einem-33-remis-zum-abschluss-beim-vfl-sindelfingen/ Über eine Stunde zeiget der FVL in Sindelfingen eine gute Leistung. Bis dahin führte man beim VfL mit 3:1, ehe die Gastgeber noch zum 3:3 kamen. Im letzten Saisonspiel zeigte der FVL  wieder über eine Stunde eine gute Leistung. Bis dahin führte man beim VfLSindelfingen 3:1, ehe die Gastgeber noch zum 3:3 kamen.

Bereits in der 3. Minute bracht Mario Andric den FVL 1:0 in Führung. Sindelfingen gelang praktisch postwendend in der 7. Minute durch Frederick Mohr das 1:1. Riccardo Macorig schoß den FVL in der 19. Minute erneut mit 2:1 in Front und in der 34. Minute erhöhte Fabian Gurth gar auf 3:1. So wurden auch mit dieser verdienten Führung die Seiten gewechselt.

Nach der Pause merkte man bald, dass sich Sindelfingen nicht mit einer Niederlage aus der Saison verabschieden möchte. Mit einem Doppelpack in der 72. und 75. Minute durch Oliver Glotzmann und Daniel Kniesel kamen die Gastgeber zum 3:3, bei dem es bis zum Schlußpfiff blieb. Sindelfingen beendet damit die Saison in der oberen Tabellenhälfte, der Abstieg des FVL in die Landesliga stand bereits vor dem Spiel fest.

]]>
Herren
news-2456 Sun, 09 Jun 2019 12:00:00 +0200 B-Juniorinnen machen Traum von der Bundesliga wahr! https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-09-b-juniorinnen-machen-traum-von-der-bundesliga-wahr/ Die B-Juniorinnen des FVL spielen in der neuen Saison in der B-Juniorinnen Bundesliga. Im entscheidenden Spiel um den Aufsieg siegte die Mannschaft von Trainer Marco Bärschneider vor 250 Zuschauern gegen den TSV Schwaben Augsburg mit 3:2. Mit diesem Sieg sicherte man sich nach dem 1:1 bei der MSG Bad Vilbel den Gruppensieg und steigt zusammen mit dem Hessenmeister Bad Vilbel in die Bundesliga auf. Die B-Juniorinnen des FVL spielen in der neuen Saison in der B-Juniorinnen Bundesliga. Im entscheidenden Spiel um den Aufsieg siegte die Mannschaft von Trainer Marco Bärschneider vor 250 Zuschauern gegen den TSV Schwaben Augsburg mit 3:2. Mit diesem Sieg sicherte man sich nach dem 1:1 bei der MSG Bad Vilbel den Gruppensieg und steigt zusammen mit dem Hessenmeister Bad Vilbel in die Bundesliga auf.

Schwaben Augsburg spielt weiterhin in der Oberliga Bayern. Die FVL B-Junioren sind damit das erste Fußballteam im Fußballbezirk Enz/Murr überhaupt, das in einer 1. Bundesliga spielt. Im Spiel gegen Augsburg begannen die FVL-Mädchen wie die Feuerwehr. Bereits in der 4. Minute gelang Marina Köhler aus kurzer Distanz per Kopf das 1:0. In der 10. Minute legte die Torschützenkönigin der Oberliga, Marita Leimbach mit dem Treffer zum 2:0 nach. Der FVL war in der ersten halben Stunde die dominierende Mannschaft. Nachdem das Spiel nahezu 15 Minuten unterbrochen war, weil sich die Gäste-Torspielerin verletzt hatte, sorgte Marita Leimbach in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Traumtor aus 18 Metern für das 3:0. Die Gäste kamen nach der Unterbrechung immer besser in die Partie. Zweimal tauchten sie noch vor dem Halbzeitpfiff vor dem FVL Gehäuse auf, doch FVL-Keeperin Rebecca Adamczyk hielt ihren Kasten mit tollen Reflexen sauber.

Nach der Pause setzte Schwaben Augsburg alles auf eine Karte, denn um selbst aufzusteigen brauchten sie mindestens ein 3:3, welches auch dem FVL gereicht hätte. Die Gäste erspielten sich gute Chancen. In der 45. Minute kamen sie durch Paulina Kempfle zum 1:3. Als Sophia Hammerl in der 67. Minute der Anschlußtreffer zum 2:3 gelang, wurde es noch einmal richtig spannend. Die Gäste versuchten nun alles,waren die dominierende Mannschaft und dem FVL gelangen nur noch Entlastungsangriffe, die aber nicht sauber ausgespielt wurden. Und die Abwehr des FVL mit einer sicheren Torfrau hielt dem Druck stand. In der Schlußphase ließen dann bei beiden Mannschaften auch die Kräfte nach, so dass es beim Löchgauer 3:2 Sieg blieb. Am Ende der Nachspielzeit brachen beim FVL alle Dämme. Durch den 3:2 Sieg haben die Mädchen fast unglaubliches und historisches geschafft. Herzlichen Glüchwunswch an die ganze Mannschaft für die tolle Saison und die Belohnung mit dem Aufstieg, natürlich auch an den "Vater" des Erfolges, Trainer Marco Bärscheider und dem gesamen Umfeld.

In der Freude wollen wir aber nicht die verletzte Augsburger Torspielerin Vanesse Markl vergessen, der wir auf diesem Weg gute Besserung wünschen.

]]>
Jugend
news-2455 Sun, 09 Jun 2019 09:03:00 +0200 Bezirksliga: Kurioser Saisonabschluß für den FV Löchgau II - Schiedsrichter nicht angetreten https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-09-bezirksliga-kurioser-saisonabschluss-fuer-den-fv-loechgau-ii-schiedsrichter-nicht-angetre/ Schiedsrichter nicht angetreten - beide Teams einigen sich auf ein Elfmeter Shootout - Spiel wird am Ende mit 3:0 für die SGM Riexingen gewertet. Dritte gewinnt hoch bei Walheim II und verpasst nur ganz knapp den vierten Tabellenplatz aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses (-3) gegenüber Germania Bietigheim II. Wer geglaubt hatte schon alles im Fußball erlebt zu haben, sah sich beim
Spiel des FVL II in Riexingen eines Besseren belehrt.


Zunächst erschien der eingeteilte Unparteiische nicht. Da auch keine Ersatzlösung
vorhanden war wurde mit dem zuständigen Staffelleiter telefoniert. Die
Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Riexingen war bereits in die
Kreisliga A abgestiegen, der FVL II hatte den Klassenerhalt  in der
Tasche. Letzten Endes einigte man sich auf ein Elfmeterschießen, wobei
die Verlierermannschaft als nicht angetreten registriert wurde.
Riexingen konnte das spannende Elfmeterschießen mit 6:5 für sich
entscheiden und das Ergebnis wurde in der Tabelle mit 3:0 gewertet.
Somit belegte der FVL II in der Abschlußtabelle den zwölften
Tabellenplatz.

Auch im letzten Spiel ließ die dritte Mannschaft des FVL nichts anbrennen und siegte beim SV Walheim II klar mit 7:1. Bereits zur Pause hatte das Team von Spielertrainer Baris Schuster mit 4:1 vorne gelegen und schoß dann in regelmäßigen Abständen weitere Tore. Die Torschützen waren: Matthias Düding (2), Baris Schuster, Teodoro Scarfo, Mehmet Bicakci, Andreas Wiens und Angelo Cinnirella.
Bei einer um vier Tore besseren Ausbeute - was am heutigen Tage bei besserer Chancenauswertung durchaus drin war- hätte man sich selbst belohnt und den vierten Tabellenplatz mehr als verdient gehabt. Bei einem verlorenen Spiel belegt das junge Team in der Rückrundentabelle hinter Meister Bönnigheim den zweiten Platz und kann stolz auf sich und seine Leistung sein.

 

]]>
Herren
news-2454 Thu, 06 Jun 2019 18:21:46 +0200 Herren I Verbandsliga: Letztes Saisonspiel beim VfL Sindelfingen https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-06-herren-i-verbandsliga-letztes-saisonspiel-beim-vfl-sindelfingen/ Für FVL letztes Spiel in der Verbandsliga. Das Team möchte sich mit einem guten Spiel und nicht als Tabellenletzter aus der Liga für diese Saison 2018/19 verabschieden. Sein letztes Spiel in der Verbandsliga bestreitet der FVL am Samstag (15:30 Uhr) beim VfL Sindelfingen. Die Gastgeber liegen derzeit auf Platz sieben und könnten unter Umständen mit einem Sieg noch ein oder gar zwei Plätze nach oben rücken.

Der FVL fährt mit dem Ziel nach Sindelfingen, sich mit einer guten Leistung, wie in den letzten Wochen, einem Punktgewinn und nicht als Tabellenletzter aus der Liga zu verabschieden. Das 4:1 gegen Rutesheim hat gezeigt, dass man bei guter Chancenverwertung weitaus mehr Punkte auf dem Konto hätte. Aber das ist nun so. Wenn man den 2:1 Vorspielsieg wiederholen könnte, wäre dies sicherlich ein gutes Gefühl, das man in die Sommerpause und sogar in die neue Saison in der Landesliga mitnehmen könnte.

]]>
Herren
news-2453 Thu, 06 Jun 2019 18:17:58 +0200 Frauen I Oberliga: Letztes Spiel gegen Aufstiegsaspirant Karlsruher SC https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-06-frauen-i-oberliga-letztes-spiel-gegen-aufstiegsaspirant-karlsruher-sc/ Am Samstag (15:00 Uhr) empfangen die FVL-Frauen in der Oberliga den Tabellenzweiten Karlsruher SC zum letzten Saisonspiel. Am Samstag (15 Uhr) empfangen die FVL-Frauen in der Oberliga den Tabellenzweiten Karlsruher SC zum letzten Saisonspiel.

Der KSC hat bei einem Auswärtssieg noch die Chance in die Regionalliga aufzusteigen, hat es allerdings auch bei einem Sieg nicht in der eigenen Hand. Man muß nämlich auf einen Patzer des VfB Obertürkheim hoffen, der mit einem Punkt vor dem KSC einen Spieltag vor Schluß die Tabelle anführt. Die FVL-Frauen wollen einen versöhnlichen Saisonabschluß und mit einem Sieg die nicht immer leichte Saison beenden.

]]>
Frauen
news-2452 Thu, 06 Jun 2019 18:06:52 +0200 FV Löchgau II zum Saisonende in Riexingen- Dritte bei Walheim II https://www.fvloechgau.de/aktuelles/news/artikel/2019-06-06-fv-loechgau-ii-zum-saisonende-in-riexingen-dritte-bei-walheim-ii/ Der letzte Spieltag der Bezirksliga findet am Freitag, 07. Juni 2019 statt. Die zweite Mannschaft des FVL gastiert um 19:30 Uhr bei der SGM Riexingen. Das Spiel findet auf dem Rasenplatz in Oberriexingen statt. Für die "Dritte" - am Samstag zu Gast in Walheim - wäre noch Platz vier möglich. Da der letzte Spieltag der Bezirksliga auf Freitag, den 07.06. gelegt
wurde, gastieren die Löchgauer um 19:30 Uhr bei der SGM Riexingen, wobei das Spiel auf dem Rasenplatz in Oberriexingen stattfindet.


Für beide Teams ist die Saison bereits gelaufen, wobei Riexingen nach Jahren
wieder in den sauren Apfel des Abstiegs beißen muß. Zu spät sind die
Riexinger in Schwung gekommen, konnten jedoch die letzten vier Spiele
gewinnen. Besonders die Siege gegen Croatia und in Höfingen zeigen, wie
stark die Mannschaft sein kann. Heute geht es nur noch ums Prestige, da
die Löchgauer am letzten Wochenende die Klasse sichern konnten. Trainer
Marco Grausam will jedoch mit seiner Mannschaft noch einmal punkten um
einen versöhnlichen Abschluss zu erreichen.

Am Samstag um 1300 Uhr muß die dritte Mannschaft des FVL bei der zweiten Mannschaft des SV Walheim
antreten. Die Löchgauer wollen in jedem Fall den fünften Tabellenplatz erreichen, bei einem Sieg wäre vielleicht sogar Platz vier drin. Entsprechend motiviert wird die Mannschaft von Spielertrainer Baris Schuster in die Begegnung gehen.

]]>
Herren