Herren | 29.10.2018 - 14:00

FV Löchgau II kommt gegen SV Perouse nur zu einem 1:1

Obwohl der FVL II in der Bezirksliga von elf Spielen nur zweimal verloren hat, steht man im Abstiegskampf. Das 1:1 gegen Perouse war bereits das siebte Unentschieden in der laufenden Saison. " Das ist bitter, zumal wir heute eigentlich die bessere Mannschaft waren " so ein etwas enttäuschter FVL Trainer Marco Grausam nach dem Spiel.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei Perouse sehr selbstbewußt auftrat und zeigte, warum das Team in den letzten Wochen von Sieg zu Sieg eilte. Als jedoch Thomas Kilburg kurz vor dem Wechsel die Löchgauer Führung erzielte, war der FVL im Vorteil. Vorausgegangen war ein Eckball, der von der Gästeabwehr zu kurz abgewehrt wurde. Marius Keller schoß den Abpraller von der Strafraumgrenze und Kilburg fälschte das Leder ins Tor ab. Direkt nach dem Wechsel die beste Phase der Löchgauer. Perouse wurde unter Druck gesetzt und alles sah nach einem 2:0 aus. Der FVL vergab jedoch die besten Chancen und mußte in der 65. Minute den Ausgleich hinnehmen. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld konterte Perouse und Markus Imalski traf aus kurzer Entfernung. Jetzt kam der Gast stark auf und die FVL Abwehr mußte alles einsetzen um einen Rückstand zu verhindern. Die letzten Minuten gehörten wieder dem FVL, doch das vermeintliche Siegtor von Philipp Heinerich in der 85. Minute wurde zurecht wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. So blieb es beim Unentschieden und der FVL muß jetzt versuchen am Samstag in Riet zu punkten.

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: