Herren | 22.10.2018 - 10:27

FV Löchgau II gelingt unerwarteter Auswärtssieg in Merklingen - Dritte siegt in Unterzahl klar in Markgröningen

Ein überraschender Auswärtssieg gelang der zweiten Mannschaft des FVL 
beim TSV Merklingen. Das 2:1 war der erste Sieg der Löchgauer in 
Merklingen seit Jahren. " Es war ein sehr umkämpftes, teilweise auch 
hitziges Spiel. Meine Mannschaft hat auf dem Rasenplatz eine tolle 
Einstellung gezeigt und am Ende verdient gewonnen," so ein glücklicher 
FVL Trainer Marco Grausam nach der Begegnung. 

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, wobei Merklingen 
etwas mehr vom Spiel hatte. Den Löchgauern gelang es jedoch die torgefährlichen Stürmer Fabian Heim und Kai Woischinski vom Tor fernzuhalten, so daß FVL Schlussmann Simon Kretschmer nicht oft 
eingreifen mußte. In der 43. Minute die überraschende Führung. Eine Hereingabe von der linken Seite spitzelte Gianluca Gioia am Torwart vorbei und wurde von diesem gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Morlok zum 1:0. Wie so oft versäumten es die Löchgauer nach dem 
Wechsel ihre Konter richtig auszuspielen und kamen somit immer mehr unter Druck. Nach einem Ballverlust dann auch der verdiente Ausgleich für Merklingen in der 77. Minute. Gazi Ekmen nahm das Leder im Strafraum an und traf mit einem schönen Schuss ins kurze Eck. Der FVL schlug 
jedoch zurück. Vier Minuten vor dem Ende zirkelte der eingewechselte Alexander Sprigade einen Freistoß aus halbrechter Position auf den langen Pfosten, Lukas Blessing kam zum Kopfball und traf ins lange Eck zum Siegtor. Die restliche Spielzeit war noch einmal Zittern angesagt 
beim FVL, doch mit dem nötigen Einsatz wurde das 2:1 über die Zeit gebracht.

Beim FVL III stand es zur Pause in Markgröningen noch 3:3 und alles war offen. Trotz Unterzahl, dominierten die Löchgauer die zweite Hälfte, erzielten noch drei weitere Tore und gewannen am Ende verdient mit 6:3 Toren. 

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: