Herren | 11.09.2018 - 14:00

Abgeklärte Kroaten gewinnen beim FVL II - Dritte Mannschaft siegt mit 5:2 im Derby

Von einem Arbeitssieg, den er vor allem seiner starken Abwehr zu verdanken hat, sprach Croatia-Trainer George Carter nach dem 2:0 Sieg der Bietigheimer beim FV Löchgau II. FVL-Trainer Marco Grausam trauerte den vergebenen Chancen kurz nach der Halbzeit nach, die den Ausgleich gebracht hätten.

Letzten Endes war jedoch der Sieg des Meisterschaftsanwärters verdient, da sie die reifere Spielweise zeigten. Entgegen kam den Gästen natürlich die schnelle Führung. Bereits in der achten Minute schoss Torjäger Zvonimir Zivic einen Freistoß aus gut 18 Metern unhaltbar, genau in den Winkel. Croatia kontrollierte danach die Begegnung, ohne offensiv gefährlich zu werden. Löchgau zeigte gute Ansätze, gefiel auch spielerisch, konnte sich jedoch kaum gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen oder Chancen erspielen. Das änderte sich in den ersten 20 Minuten nach dem Wechsel. Plötzlich war der FVL da und hatte zwei große Chancen zum Ausgleich. Zunächst ließ Alexander Sprigade zwei Abwehrspieler aussteigen, schoss jedoch aus zwölf Metern übers Tor. Kurz danach wurde Niman Salijaj freigespielt, zielte jedoch aus wenigen Metern Croatia Torwart Leon Dobler in die Arme. Als kurz darauf der eingewechselte Gianluca Annunziata einen Konter mit dem 2:0 abschloß war die Partie natürlich entschieden. Croatia kletterte in der Tabelle weiter nach oben, während der FVL am Sonntag in Höfingen auf den nächsten schweren Gegner trifft.

Erst in den letzten 20 Minuten konnte die dritte Mannschaft des FVL den 5:2 Sieg gegen Hessigheim II sicherstellen. Bis dahin stand es 2:2, ehe Andreas Wiens, Teodoro Scarfo und Thomas Kilburg noch für den klaren, ersten Saison sieg des FVL sorgten.

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: