Verein | 12.06.2018 - 14:00

70. Ordentliche Generalversammlung mit fast 100 Mitgliedern

Knapp 100 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Dieter Schuster kürzlich zur 70. Generalversammlung des FVL im Vereinsheim begrüßen. Neben den Berichten der Funktionäre und einem Bericht über die Sportplatzneubauten, standen Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft sowie der Teamleiter und Kassenprüfer auf dem Programm.

Dieter Schuster eröffnete die Versammlung mit einem Dank an alle ehrenamtlichen Helfer. Er blickte auf das vergangene Jahr zurück, das geprägt war von den Sportplatzbauten. Sportlich war die Saison 2017/18, die teilweise noch nicht abgeschlossen ist, ein Wechselbad der Gefühle. Im Ausblick auf die folgenden zwölf Monat erwähnte der vor allem die anstehende offizielle Einweihung des neuen Sportgeländes von 20.-22. Juli mit Inbetriebnahme des Rasenplatzes.

Sportplatzbauten
Das Vorhaben mit einem Bauvolumen ist noch nicht endgültig abgerechnet. Teamleiter Werner Schlenker gab einen Überblick über die vorläufigen Kosten mit Finanzierung. Das Projekt mit über 1,37 Millionen Euro Gesamtkosten, von denen der FVL über eine halbe Million Euro zu finanzieren hat, kann trotz zu erwartenden geringfügigen Mehrkosten im vorgesehenen Finanzrahmen abgerechnet werden. Rund 800 ehrenamtlche Stunden wurden seitens des Vereins in das Projekt eingebracht. Die endgültigen Zahlen werden bei der nächsten Versammlung zur Genehmigung vorgelegt. Er appellierte an die anwesenden Mitglieder dafür zu werben, dass noch weitere Spenden auf das Spendenkonto (DE 29 6049 1430 0074 3690 08) bei der VR Bank Neckar-Enz fließen, damit die Verschuldung des Vereins so gering wie möglich gehalten werden kann.

Kassenbericht und Entlastung
Kassier Daniel Brodbeck berichtete über die einzelnen Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2017, die von den Summen her geprägt waren vom Sportplatzbau. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine gute Kassenführung. Auf Antrag von Bürgermeister Robert Feil wurden die Kassenführung und der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Berichte der sportlichen Leitung
Von der sportlichen Leitung gaben Roman Schmidt für die Herren II und Daniel Brodbeck für die Herren I und III einen Überblick über die Saison. Die Herren I haben über Aufstiegsspiele noch die Chance in die Verbandsliga aufzusteigen (Aufstiegsspiel am 13. Juni, 18 Uhr in Besigheim gegen den SV Zimmern). Die Herren II spielten in der Bezirksliga eine ordentliche Saison. Die vor Saisonbeginn neu installierte dritte Herrenmannschaft schlägt sich überraschend gut und wird die Spiele in der Kreisliga B mit einem hervorragenden 5. Platz abschließen.

Stefanie Schuster berichtete über die Frauenteams. Bitter war der Abstieg der Frauen I buchstäblich in letzter Minute in die Oberliga-Baden-Württemberg. Die Frauen II als Neuling in der Landesliga können den Klassenerhalt noch über die Relegation schaffen.

Aus dem Jugendbereich wurde von Jugendleiter Thomas Feufel berichtet. Die Jugendabteilung musste nach dem Wechsel der seitherigen sportlichen Leiter Fabrizio D’Amario und Oronzo Vitale zu 08 Bissingen neu aufgestellt werden. Die neuen verantwortlichen Personen wurden der Versammlung vorgestellt. Sportlich lief nicht alles nach Wunsch. Die C1-Junioren steigen in die Bezirksstaffel ab. Als Folge daraus muss die C2 die Bezirksstaffel verlassen. Die A1-Junioren dagegen haben souverän der Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg geschafft. Dasselbe gelang den B1-Junioren in der Verbandsstaffel und den B-Mädchen in der Oberliga Baden-Württemberg. Er bedankte sich bei allen Trainern und Betreuern für ihre Arbeit mit den rund 270 Kindern und Jugendlichen.

Senioren
Über die Senioren berichtete Stefan Bender, der sich auch als neuer Leiter der AH vorstellte. Über 60 Männer gehören der Abteilung an, die neben einigen Spielen und Turnieren auch andere Veranstaltungen durchführt.
Im sportlichen Bereich arbeitet man nach wie vor mit dem SV Walheim zusammen.

Neuwahlen
Bei den Neuwahlen wurde der seitherige erste Vorsitzende Dieter Schuster einstimmig für drei weitere Jahre gewählt, ebenso der Vorstand Sport Hermann Schuster. Für den verstorbenen Vorstand Finanzen Jürgen Gauger wählte die Versammlung Mark Biffart als Nachfolger. Die bisherigen Teamleiter wurden allesamt in ihren Ämtern bestätigt, ebenso die Kassenprüfer.

Anfragen
Anfragen aus der Versammlung kamen zum sehr schlechten Zustand des Kleinspielfeldes und zur Zufahrtsstraße zum neuen Sportgelände und den Tennisplätzen. Bürgermeister Feil sagte, dass die beiden Problempunkte bekannt seien. Über den Zeitpunkt, bis wann Abhilfe geschaffen werden kann, konnte er keine genauen Angaben machen. Im Übrigen bedankte er sich bei der Vereinsleitung und den Funktionären für ihre Arbeit beim FVL, insbesondere auch für die knapp 800 ehrenamtlich geleisteten Stunden im Zuge der Herstellung des neuen Sportgeländes.

Schlußwort
In seinem Schlusswort betonte der wiedergewählte 1. Vorsitzende, dass der Verein weiter vor großen Herausforderung stehe. Vor allem die Jugend mit der neuen sportlichen Führungsmannschaft gelte es noch mehr zu fördern. Er appellierte an alle Mitglieder mitzuhelfen, das Vereinsschiff weiterhin in geordneten Bahnen zu halten und dankte am Schluss allen, die den FVL unterstützen, auch den kleinen und größeren Sponsoren, ohne die die gebotene ehrenamtliche Vereinsarbeit überhaupt nicht möglich wäre.

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: