Herren | 11.06.2018 - 18:00

Aufstiegsrelegation: Herren 1 treffen am Mittwoch in Besigheim auf den SV Zimmern

Am letzten Spieltag reichte dem FVL ein 0:0 beim TSV Schwaikheim, um als Vize-Meister an den Relegationsspielen zur Verbandsliga teilnehmen zu können. In der 1. Runde trifft man am Mittwoch (18 Uhr) auf den SV Zimmern o.R., Vize-Meister der Landesliga Staffel 3.

Zimmern ist im vergangenen Jahr zusammen mit dem FVL aus der Verbandsliga abgestiegen. Damals hat der Relegationsgegner am letzten Spieltag mit einem 2:0 Sieg im letzten Spiel beim FVL die rot-weißen mit zum Abstieg verurteilt. Beide Mannschaften haben diesen Abstieg gut verdaut und versuchen nun über die Relegation die Zugehörigkeit zur Verbandsliga wieder zu erreichen. Während der FVL als "Minimalist" in das Spiel am Mittwoch geht, hat der SV Zimmern in den Ligaspielen der Staffel 3 mit vielen Toren für Furore gesorgt und ist hinter dem VfL Nagold souverän Vizemeister geworden. Dabei erzielte Zimmern 80 Tore, davon alleine Torjäger Christian Braun 41 und sein Kollege Tom Schmid 16. Allerdings kassierte man auch 42 Gegentreffer. Im Vergleich: der FVL kam auf 42 Tore, mußte allerdings auch nur 26 Gegentreffer hinnehmen.

Zimmern geht auf Grund seiner größeren Erfahrung und seiner geballten Offensivkraft sicherlich favorisiert in diese Relegation, zumal der FVL auf seinen verletzten Torjäger Tim Schwara (11 Treffer) verzichten muß. Sollte der FVL dennoch gewinnen, trifft man am Samstag (15:30 Uhr) erneut in Besigheim auf den Sieger der zweiten Mittwoch-Begegnung zwischen dem TSV Berg und der TSGV Waldstetten. Der Sieger dieser Partie spielt dann am Sonntag, 24. Juni gegen den ersten Nichtabsteiger der Verbandsliga, den SKV Rutesheim. Sollte der FVL dann noch im Rennen sein, findet diese Spiel in Marbach a.N. satt.

Teile diese Neuigkeiten: