Herren |

FV Löchgau II nach Niederlage weiter auf Talfahrt

Eine verdiente 0:2 Niederlage musste die Löchgauer Zweite beim SKV Rutesheim II einstecken.
"Was wir heute im Angriff gezeigt haben war einfach zu harmlos. Außerdem haben wir die Anfangsviertelstunde verschlafen und deshalb auch verdient verloren", war der Kommentar von
FVL Trainer Marco Grausam nach dem Spiel.

Bereits nach zwölf Minuten lag der FVL 2:0 zurück und Rutesheim hatte damit bereits eine
Vorentscheidung herbeigeführt. Zunächst kombinierten sich die Platzherren schön durchs Löchgauer Mittelfeld, der Ball kam zu Marvin Hampel und gegen dessen Flachschuss aus halbrechter Position hatte FVL Schlussmann Patrick Henne keine Chance. Kurz danach verlor Silas Hilligardt beim Aufbauspiel das Leder an SKV Stürmer Pascal Maier, der allein aufs Tor lief und sicher zum 2:0 verwandelte. Danach standen beide Teams in der Defensive sehr sicher. Während Rutesheim jedoch klar führte und das Spiel jetzt verwaltete, gelang es dem FVL kaum Torgelegenheiten zu kreiren. Kurz vor der Pause eine kleine Chance durch Felix Heinerich, der nach einem Eckball aufs Tor köpfte, der Ball jedoch von SKV Schlussmann Kerim Redzepovic sicher entschärft wurde. Die beste Chance zum Anschlusstreffer nach dem Wechsel hatte Alexander Sprigade dessen 16 Meter Schuss jedoch ebenfalls eine sichere Beute des Torwarts wurde. Auch die Gastgeber hatten naturgemäß bei einigen Kontern noch Möglichkeiten und brachten den 2:0 Sieg sicher nach Hause. 

Kein Schiedsrichter kam zum Spiel des FVL III gegen Kaman Bönnigheim, sodass
die Begegnung abgesagt werden musste.