Das FVL Jugendkonzept 2020

Der FV Löchgau ist der „Verein für Jung und Alt“ und wird dies auch weiterhin sein. Wir wollen den erfolgreich eingeschlagenen Weg des FVL im Fußballsport in der „Breite“ sowie im „Leistungsbereich“ sportlich und kulturell beibehalten und erweitern.

Das Jugendkonzept FVL2020 soll die Identifikation mit dem FV Löchgau stärken und dient als Wegweiser für Trainer, Betreuer, Spieler, Eltern und Sponsoren. Konzept FVL2020 bildet die Grundlage um das aktuelle Leistungsniveau zu halten, dient aber auch als Richtlinie für eine Weiterentwicklung im Jugendbereich und Vereins.

Das Jugendkonzept wurde von der Generalversammlung am 03. Juni 2016 einstimmig beschlossen.

1. Jugendphilosophie

Ziele

  • Förderung junger Talente aus der Region und Überführung in die aktiven Teams
  • Fähigkeiten jedes Einzelnen fördern und den jungen Menschen Perspektiven aufzeigen
  • Entwicklung junger Persönlichkeiten auf und neben dem Platz
  • Kein kurzfristiges Erfolgsdenken
  • Hohe Identifikation mit langfristiger Bindung an das Vereinsleben des FVL
  • Sicherung der Stellung von Jugendmannschaften von den Bambini bis zu den A-Junioren mit jeweils 2 Mannschaften pro Jahrgang

Schlüsselfiguren für die Umsetzung dieser Ziele sind qualifizierte und engagierte Trainer und Betreuer.

Sportlich wollen wir in allen Altersklassen auf höchstmöglichem Niveau den sportlichen Vergleich und Wettkampf.

Leitlinien

  • Fairness und Toleranz im Umgang miteinander
  • Disziplin, Pünktlichkeit und Leidenschaft
  • Spaß und Begeisterung
  • Respekt vor sozialen und kulturellen Unterschieden
  • Verantwortung für eine gute schulische und berufliche Ausbildung

In keiner Phase darf der sportliche Erfolg die Missachtung dieser Werte rechtfertigen.

Verhaltenskodex

  • Engagierte, zuverlässige und teamfähige Jugendliche
  • Offenheit, Ehrlichkeit und konstruktive Kommunikation
  • Begeisterung und Einsatz für die Mannschaft und für den Verein
  • Fairplay gegenüber Gegenspielern, Schiedsrichtern und Zuschauern
  • Kein Alkohol und Drogen im Trikot des FVL

Die Vermittlung und Einhaltung dieser Verhaltenswerte steht im Zentrum unseres Handeln, zum Wohle des FV Löchgau.

2. Sportliches Konzept:

Einheitliche Spielauffassung




Ausbildung der Spieler

Grundlagenbereich / Bambini:

Trainingsziele:

  • Erlernen der Technik-Grundformen:
  • Dribbeln, Ballkontrolle, Passen und Schießen
  • Laufen, Springen, Hüpfen
  • Werfen, Fangen, Prellen
  • Klettern, Balancieren
  • Schulung der Reaktionsfähigkeit
  • Schulung der Gleichgewichtsfähigkeit

Trainingsinhalte:

  • Lauf- und Fangspiele
  • Geräteparcours
  • einfache Reaktionsspiele
  • Technik-Grundformen isoliert üben
  • Spielformen in kleinen Gruppen in
  • Über-/Unter-/Gleichzahl

Methodische Hinweise:

  • Trainer sollte absolutes Vorbild sein
  • Jedes Kind hat einen Ball
  • Loben
  • Anstrengungen unterstützen
  • Erfolgserlebnisse verschaffen
  • Trainer macht vor – Kinder machen nach
  • viele Wiederholungen
  • einfache Spielregeln
  • im Vordergrund steht der Spaß und nicht das Ergebnis

Grundlagenbereich / F-/E-Junioren:

Trainingsziele:

  • vielseitige motorische Ausbildung
  • Trainingsformen mit einfachen
  • Entscheidungen/Reaktionsanforderungen
  • kombinierte Übungen aus Laufen, Springen, Hüpfen, Werfen, Fangen
  • Vermittlung der taktischen Grundlagen des BOS
  • Vermittlung torspielerspezifische, taktischer Grundlagen

Trainingsinhalte:

  • Freies Spielen
  • Lauf- und Fangspiele, Geräteparcours
  • Torespiele in Über-/Unter-/Gleichzahl
  • Zielspiele (5:5 für F-Jugend / 7:7 für E-Jugend)
  • BOS unterteilt in BGS und AGS
  • Schulung der Techniken
  • fussballspezifisch: Passen, Schießen, Annehmen, Dribbeln
  • sportübergreifend: Fangen, Werfen, Springen, Hüpfen, Klettern
  • Technikkombis mit einfachen Anschlussaktionen
  • torspielerspezifische Grundlagen

Methodische Hinweise:

  • Trainer sollte absolutes Vorbild sein
  • einfache Techniken effektiv trainierbar
  • vielseitiges Spielen
  • Spielzusammenhänge begründen
  • Trainer/Spieler sprechen die gleiche Sprache
  • Trainer macht die Übungen immer vor

Aufbaubereich / D-Jugend: (Goldenes Lernalter)

Trainingsziele:

  • Vermittlung aller feld- und torspielerspezifischen Techniken
  • Training der Beidfüßigkeit
  • vielseitige Förderung der Koordination
  • spielerische Weiterentwicklung des BOS im 9:9
  • regelmäßiges torspielerspezifisches Training

Trainingsinhalte:

  • Freies Spielen, Torespiele, Zielspiele im 9:9
  • Koordinationstraining
  • Techniktraining
  • Torspielertechniken
  • BOS unterteilt in BGS und AGS 9:9
  • Sportübergreifende Spiele
  • variable und komplexe Übungssituationen

Methodische Hinweise:

  • Lernen von Techniken in Ruhephasen
  • konditionelle Belastungsgestaltung
  • (Schnelligkeit, Grundlagenausdauer)
  • Wechsel von Belastung und Entspannung
  • Unterstützung der Lernfortschritte durch Trainer 

Aufbaubereich / C-Jugend:

Trainingsziele:

  • Stabilisierung und Verbesserung der koordinativen und technischen
  • Fähigkeiten
  • allgemeine und spezielle Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten
  • Weiterentwicklung des BOS im 11:11
  • Erlernen der Selbstständigkeit und Verantwortung übernehmen
  • regelmäßiges Torspielertraining

Trainingsinhalte:

  • Training der koordinativen Fähigkeiten
  • detailliertes Techniktraining
  • Positionstraining
  • Training der Ausdauer
  • Training der Schnelligkeit
  • Training der Schnellkraft
  • Beweglichkeits- und Kräftigungstraining
  • BOS unterteilt in BGS und AGS 11:11
  • Torspielertraining

Methodische Hinweise:

  • Orthopädische Überlastungsgefahr
  • Belastungsdosierung während Wachstumsphase
  • „Wir sind ein Team“
  • Eigenständigkeit und Wünsche der Jungs respektieren

Leistungsbereich / B-/A-Junioren: (Zweite Goldene Lernalter)

Trainingsziele:

  • Perfektionierung der Bewegungstechniken und taktischen Verhalten
  • Positionsspezifische Ausbildung
  • Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten unter Gegner-/Zeitdruck
  • Spezielle Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten
  • Heranführen an den Aktivenbereich
  • Erziehung zu Eigenverantwortung und Mitverantwortung
  • Steigerung des Trainingsumfangs und Häufigkeit

Trainingsinhalte:

  • spezielles Training der koordinativen Fähigkeiten
  • Perfektionierung der Techniken unter Wettkampfbedingungen
  • Training der Ausdauer
  • Training der Schnelligkeit
  • Training der Kraft und Beweglichkeit
  • BOS im 11:11 im Detail
  • Torspielertraining 

Mädchenbereich / Bambini/ F- / E-Juniorinnen: Ausbildung in den Jungenteams

Trainingsziele:

  • Spielfreude, Spaß, Erfolgserlebnisse 
  • Vielseitige motorische Ausbildung 
  • Laufen, Springen, Hüpfen, Balancieren 
  • Erlernen der Technik-Grundformen (Dribbling, Ballkontrolle, Passen und Schießen) 
  • Schulung der Gleichgewichts- und Reaktionsfähigkeit 

Trainingsinhalte:

  • Kleine Spiele, Lauf- , Fangspiele und Reaktionsspiele 
  • Technikformen in Übungssituationen trainieren 
  • Geräteparcours 
  • 3:3, 4:4, 5:5, 7:7

Mädchenbereich / D-Juniorinnen: Ausbildung in den Jungenteams / Spielzeiten bei den C-Juniorinnen

Trainingsziele:

  • Spielerische Weiterentwicklung des ballorientierten Spiels 
  • Verfeinern der fußballerischen Technikformen (Beidfüßigkeit)
  • Vielseitiges Koordinationstraining 

Trainingsinhalte:

  • Kleine Spiele, Sportartübergreifende Spiele 
  • Technikformen in komplexeren Übungssituationen, Entscheidungen treffen, Fintieren Koordinationsschulung: v.a. Rhythmus-, Reaktions-, Orientierungs- und Differenzierungsfähigkeit Individualtaktikbereich: 1:1-Situationen 
  • Kommandosprache

Mädchenbereich / C-Juniorinnen: Ausbildung in Jungenteams oder bei den C-Juniorinnen

Trainingsziele:

  • Weiterentwicklung des ballorientierten Spiels 
  • Verfeinern der fußballerischen Technikformen (Beidfüßigkeit) 
  • Stabilisierung und Verbesserung der Koordinativen Fähigkeiten 
  • Allgemeine und spezielle Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten 

Trainingsinhalte:

  • Techniktraining 
  • Koordinationsschulung: v.a. Rhythmus-, Reaktions-, Orientierungs- und Differenzierungsfähigkeit 
  • Individual- u. Gruppentaktik 
  • Kommandosprache 
  • Kräftigungs- u. Stabilisationstraining

Mädchenbereich / B-Juniorinnen: Ausbildung in Jungenteams oder bei den B-Juniorinnen

Trainingsziele:

  • Weiterentwicklung des ballorientierten Spiels 
  • Verfeinerung der Koordinativen Fähigkeiten 
  • Spezielle Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten 
  • Heranführen der Talente an den aktiven Bereich

Trainingsinhalte:

  • Positionsspezifisches Techniktraining 
  • Koordinationsschulung: v.a. Reaktions-, Orientierungs- und Differenzierungsfähigkeit
  • Mannschaftstaktische Schwerpunkte 
  • Kommandosprache 
  • Kräftigungs- u. Stabilisationstraining 
  • Training der Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit

Spielbetrieb

Spiele:

  • Meisterschaftsspiele
  • Pokalspiele
  • Freundschaftsspiele
  • Leistungsvergleiche

Turniere:

  • Regionale Turniere
  • Überregionale Turniere
  • Hallenrunde

Anforderungen Juniorentrainer

Der Trainer:

  • Identifikation mit den Zielen des Vereins
  • Vorbildliche Repräsentation des Vereins
  • Achtet das Fair-Play, u.a. Gegenspieler und Schiedsrichter
  • Ist teamfähig, kooperativ und fördert den Teamgeist
  • Vorbild und offenes Verhältnis zu allen Spielern im Verein
  • Versucht alle Spieler in den Trainings- und Spielbetrieb zu integrieren
  • Offen und lernbereit gegenüber der Spielphilosophie des Vereins
  • Teilnahme an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen und internen Trainersitzungen 
  • Organisation des Trainings- und Spielbetriebs bei Verhinderung des Trainers,
  • kein Training und Spiel fällt aus
  • Abwechslungsreiches, alters- und kindgemäßes Training anbieten
  • Freude am Fussball und Ausbildung jedes einzelnen Spielers sollte im Vordergrund stehen 
  • Gleichbehandlung aller Spieler, unabhängig von ihren fußballerischen Qualitäten 
  • Konsequente Einhaltung der Vereinsrichtlinien
  • Sauberkeit und Ordnung des Vereinsumfeld bei Training- und Spielbetrieb

3. Finanzierung

Um den aktuellen Standard bei der Jugend des FV Löchgau zu halten ist auf alle Fälle ein monatlicher Zusatzbeitrag erforderlich. Aktuell ist es immer schwieriger bzw. teilweise fast unmöglich Trainer auf Ehrenamtsbasis zu bekommen. Dies gilt nicht nur für den Leistungsbereich sondern vor allem auch für den „Breitenfußball“ (2er Mannschaften). Aber auch die allgemeinen Kosten steigen unaufhörlich, Startgelder Turniere, Schiedsrichterkosten, Fahrtkosten, Materialien, etc.
Mit einer monatlichen Ausbildungspauschale pro Spieler, über alle Altersklassen und Mannschaften, wollen wir die künftige professionelle Ausbildung unserer Jugendspieler sicherstellen und das hohe Niveau der FVL Jugend absichern.

Auch wenn wir bereits heute eine sehr gute Jugendarbeit machen, qualifizierte und engagierte Trainer haben und wir im Bezirk und darüber hinaus einen guten Ruf haben, ist es wichtig in die weitere Qualifikation der Ausbilder zu investieren.

 

Vorstand und Jugendgremium, im Juni 2016