Bezirksliga Enz/Murr | 12. Spieltag

2 : 2 (2 : 0)
TSV Schwieberdingen Datum: 05.11.2017 14:30 Uhr
Schiedsrichter: unbekannt
SRA: unbekannt
Zuschauer: -
FV Löchgau II

FV Löchgau II macht Rückstand in Schwieberdingen wett

"Mit diesem Punkt können wir nach unserer schlechten ersten Halbzeit zufrieden sein. Er war wichtig für die Moral und auch wertvoll in der Tabelle" meinte Löchgaus Co-Trainer Patrick Müller nach dem 2:2 der Löchgauer Bezirksligamannschaft beim TSV Schwieberdingen.

In der ersten Hälfte spielte der FVL einfach schwach, hatte kein Selbstvertrauen und lag folgerichtig mit 2:0 zurück. Beide Treffer fielen nach dem selben Muster. Ein Löchgauer Abwehrspieler verlor in der Vorwärtsbewegung jeweils den Ball, was von Schwieberdingen gnadenlos ausgenutzt wurde. Zunächst traf Fabian Posch in der 35. Minute aus gut 20 Metern direkt in den Winkel und nur eine Minute später erhöhte Julian Reiser allein vor Torwart Patrick Henne auf 2:0.

Nach einer lautstarken Kabinenpredigt steigerte sich der FVL nach der Pause und nahm immer mehr das Geschehen in die Hand. Niven Ratnamaheson startete nach einer Stunde ein Solo, setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und wurde vom Torwart von den Beinen geholt. Enrico Zimbili verwandelte den Strafstoß sicher zum Anschlusstreffer. Nur acht Minuten später der Ausgleich. Sedat Sahbaz wurde kurz vor dem Strafraum angespielt, nahm den Ball technisch gekonnt an und traf mit seinem Schuss aus 18 Metern unhaltbar ins untere Toreck. Glück für den FVL kurz vor Schluß, als Schwieberdingens Torjäger Daniel Krämer einen Volleyschuß aus acht Metern abfeuerte, Henne das Leder jedoch mit einer prächtigen Parade über die Latte lenkte. Nun gilt es für die jungen Löchgauer am kommenden Sonntag gegen das Schlusslicht TSV Grünbühl einen Sieg einzufahren, damit man sich ins Tabellenmittelfeld absetzen kann.

verfasst von mö
Teile diesen Spielbericht: