Verein | 31.07.2018 - 18:00

Der SC Freiburg spielt am 6. September in Löchgau auf dem neuen Rasenplatz

Eigentlich war das Gastspiel des SC Freiburg in Löchgau bereits während der Einweihungstage für das neue Sportgelände vorgesehen. Das passt aber nicht in das Vorbereitungsprogramm von Trainer Christian Streich. Daher kommen die Breisgauer nun in der Länderspielpause am Donnerstag, 06. September nach Löchgau, um "nachträglich" als absoluten Höhepunkt ein Einweihungsspiel auf dem neuen Rasenplatz zu bestreiten.

Dass der SC in Löchgau spielt hat man dem langjährigen Spieler und Kapitän der Mannschaft, dem Löchgauer Julian Schuster zu verdanken. Er hat im Hintergrund die Fäden gezogen und das Gastspiel seines SC in Löchgau eingefädelt und perfekt gemacht. Da in der Länderspielpause allerdings niederklassige Gegner für den SC nicht in Frage kommen, wird leider nicht der FVL der Spielpartner sein. Das ist schade, aber auch verständlich zugleich. Der SC Freiburg selbst wird sich um ein Team kümmern, das am 06. September gegen den Bundesligisten antritt. Der Gegner soll dabei mindestens in der 3. Liga spielen. Auch der Spielbeginn ist noch nicht endgültig fixiert. Er dürfte aber zwischen 17 Uhr und 17:30 Uhr liegen.

Wir dürfen zunächst gespannt sein, wen der SC als Gegner präsentiert. Die FVL-Verantwortlichen freuen sich bereits jetzt auf das Spiel und auf einen guten Besuch. Sobald die Details feststehen beginnt ein Kartenvorverkauf. Der Start wird rechtzeitig bekanntgegeben.

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: