Herren | 26.03.2018 - 14:00

FV Löchgau II verschläft erste Hälfte und unterliegt 1:2

Nichts wurde es mit einem Anschluss ans Mittelfeld für die Bezirksligafussballer des FV Löchgau II, obwohl alle mitgefährdeten Mannschaften verloren. "Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen und konnten froh sein, nicht höher in Rückstand zu geraten", so ein enttäuschter Co-Trainer Patrick Müller nach der Begegnung.

Seine Mannschaft bekam von Beginn an keinen Zugriff auf das Spiel. Die schnellen und athletischen Höfinger nutzten dies immer wieder aus. Bereits in der dritten Minute hämmerte Desmond Ibeawuchi einen Freistoß aus 20 Metern ins Netz und auch das 0:2 in der 19.Minute entstand nach einem Freistoß. Hier schaltete Sebastian Bortel am schnellsten und lenkte das Leder ins Netz. Glück für den FVL, dass Thomas Kilburg in der 25. Minute die erste Chance zum Anschlusstreffer verwertete. Danach hatten die Gäste mehrmals die Möglichkeit zu erhöhen, scheiterten jedoch entweder an Torwart Simon Kretschmer oder dem eigenen Unvermögen. Nach dem Wechsel wendete sich das Blatt, zumindest von der Überlegenheit. Jetzt war der FVL spielbestimmend und Höfingen war nur noch bei Standards gefährlich. Mehrmals hatte man die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, wobei vor allem Spielertrainer Erkan Olgun zwei große Kopfballchancen allein vor dem Schlussmann übers Tor setzte. So blieb es beim knappen, aber verdienten 1:2 Sieg der Gäste. Die Löchgauer müssen nun versuchen beim Auswärtsspiel in Flacht am 3.4.2018 zu punkten.

Keine Probleme hatte die dritte Mannschaft des FVL beim erwarteten 3:1 Sieg gegen tapfer kämpfende Erligheimer. Die Mannschaft schob sich dadurch auf den vierten Tabellenplatz der Kreisliga B.

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: