Herren | 01.12.2017 - 14:00

Tabellenführer Germania Bietigheim gastiert bei Löchgau II - Dritte des FVL empfängt Bietigheim II

Mit Germania Bietigheim ist am Sonntag um 13:00 Uhr zum Rückrundenbeginn der souveräne Spitzenreiter der Bezirksliga in Löchgau zu Gast. Die Favoritenrolle ist schnell klar. Hier der ungeschlagene Spitzenreiter, dort die zweite Mannnchaft des FVL, die derzeit den Abstiegsrelegationsplatz belegt.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen wollen die Germanen diese Saison unbedingt in die Landesliga aufsteigen. Bis jetzt läuft für die Mannen von Trainer Matthias Schmid alles nach Plan. Germania tritt sehr selbstbewußt auf, ist auf allen Positionen sehr gut besetzt und besitzt in dem 17-fachen Torschützen Ralf Krestel und dem Mittelfeldstrategen Demir Januzi herausragende Spieler. Für die traditionsbewußten Germanen zählt morgen nur ein Sieg. Für den FVL II gilt es dagegen zu halten. Die Mannschaft von Trainer Erkan Olgun ist verunsichert und scheitert immer wieder an denselben Fehlern. Wie man gegen Bietigheim bestehen kann, hat am letzten Wochenende Aufsteiger Höfingen gezeigt, der den Germanen ein Unentschieden abtrotzte. Mit so einem Ergebnis wäre der FVL, der im Vorspiel nur 0:1 unterlag, hochzufrieden.

Bereits um 11:00 Uhr stehen sich die dritte Mannschaft des FVL und Germania Bietigheim II gegenüber. Auch hier gilt der Gast als Favorit, der bereits 56 Tore erzielt hat. Löchgau hat die letzten zwei Spiele verloren und wäre sicher mit einem Unentschieden wie im Vorspiel zufrieden.

Teile diese Neuigkeiten: