Herren | 26.11.2017 - 19:46

Löchgau II verliert gegen Eltingen 1:2 - Dritte Mannschaft unterliegt Kaman 0:2

Nichts wurde es mit dem erwarteten Befreiungsschlag für die Bezirksligamannschaft des FV Löchgau. Nach der 1:2 Niederlage gegen Eltingen nimmt man zum Abschluss der Vorrunde den Relegationsplatz im Abstiegskampf an.

Wieder einmal scheiterten die Löchgauer an den bekannten Schwächen. Während man im Mittelfeld gefällig kombinierte, fehlt im Angriff einfach die Durchschlagskraft um zu klaren Möglichkeiten zu kommen. Bei den Gästen war es ähnlich, doch diese hatten in Patrik Hofmann einen brandgefährlichen Torjäger, der auch letzten Endes für die Entscheidung sorgte. Nach ausgeglichenen 30 Minuten ohne nennenswerte Chancen, aus dem Nichts die Führung der Eltinger. Löchgau verlor im Mittelfeld das Leder, ein präziser Pass kam zu Julian Häusler der mit einem schönen Schuss aus gut 16 Metern FVL Schlussmann Simon Kretschmer überwand.

Nach dem Wechsel übernahm der FVL immer mehr die Spielkontrolle ohne zu klaren Chancen zu kommen. Im Gegenteil. Bei einem Kopfball von Hofmann, der nur knapp über die Latte ging, hatte man das notwendige Glück. In der 78. Minute der Ausgleich nach einem Eckball. Alexander Haiber reagierte am schnellsten und verwandelte gekonnt aus elf Metern. Kurz darauf die Chance zur Führung, doch Eltingens Torwart Marvin Reidenbach konnte den Kopfball von Philipp Heinerich aus dem Torwinkel fischen. Mit einem Traumtor erzielten die Gäste den Siegtreffer. Hofmann traf aus gut 15 Metern von der linken Seite unhaltbar, genau in den Torwinkel. Löchgau versuchte in den verbleibenden Minuten alles um noch zum Ausgleich zu kommen, doch klare Chancen blieben aus. Im Gegenteil. Bei einem Konter hatte man viel Glück, dass Hofmann das verlassene Tor knapp verfehlte. So blieb es beim verdienten Sieg der Eltinger, die sich nun etwas von der Abstiegszone entfernten.

Am kommenden Sonntag geht es nun gegen den souveränen Tabellenführer Germania Bietigheim.

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: