Herren | 23.10.2017 - 18:57

FV Löchgau II gleicht in letzter Sekunde aus - HR3 mit 2:5 Auswärtssieg

Obwohl die zweite Mannschaft des FV Löchgau beim SV Perouse ein 2:2 Unentschieden schaffte und auf einen Abstiegsplatz zurückfiel, war der Punkt gut für die Moral.

"Der Punkt heute war etwas glücklich. Vor allem bei den Gegentoren waren wir unkonzentriert und müssen dies unbedingt abstellen. Ich bin jedoch zufrieden, da meine Mannschaft sich immer zurückgekämpft hat, " so FVL Trainer Erkan Olgun nach der Begegnung.

Nach dem 1:0 durch einen von Denis De Salvatore verwandelten Elfmeter, mussten die Gastgeber mit 2:0 in Führung gehen. Aber völlig überraschend gelang Alexander Haiber durch einen satten Schuss aus gut 20 Metern der Ausgleich (76. min). Nach einem schnell ausgeführten Freistoß gelang Defrim Trena das 2:1. Löchgau kam mit dem letzten Angriff zu einem Eckball, der zunächst abgewehrt wurde. Der Abpraller ging zunächst an den Pfosten und Johannes Wizemann erfasste die Situation und verwandelte den erneuten Abpraller zum 2:2 Endstand.


Weiter auf der Siegesstrasse befindet sich die dritte Mannschaft des FVL, der beim FV Markgröningen II ein 5:2 Sieg gelang. Dabei führten die Schützlinge von Trainer Baris Schuster zur Pause bereits 3:0 und liessen danach nichts mehr anbrennen. Herausragend diesmal Torjäger Thomas Kilburg, dem vier Treffer gelangen, darunter ein lupenreiner Hattrick. Das fünfte Tor steuerte Felix Heinerich bei. Die Mannschaft verbesserte sich durch diesen Sieg auf den zweiten Tabellenplatz.

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: