Jugend | 13.09.2017 - 10:00

Ben Zetzsche beteiligte sich an DFB-Projekt zur Ausbildung als Junior-Coach

Ben Zetzsche vom FVL beteiligte sich am Projekt des DFB zur Ausbildung als Junior-Coach. Jetzt wurde er dafür belohnt.

Erfahrung als Trainer sammeln, junge Spieler fördern und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen: Seit 2013 haben mehr als 10.000 Jugendliche die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach erfolgreich abgeschlossen. Auch in Württemberg ist das Interesse an dem Projekt weiterhin groß: Daher wurden vor dem WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Norwegen in Stuttgart 17 ausgewählte Absolventen, die sich im Verein oder in der Schule besonders engagieren, zu einem Show-Training mit den DFB-Trainern Michael Feichtenbeiner und Guido Streichsbier eingeladen.

Nach der Trainingseinheit wurden die Jugendlichen im Rahmen der Talkrunde über die DFB Spielauffassung „Unser Weg“ informiert und konnten sich im gemeinsamen Tipps und Tricks für ihr Training holen. Am Abend besucht die Gruppe das Länderspiel zwischen Deutschland und Norwegen.

Mit dabei war auch Ben Zetzsche vom FV Löchgau, Spieler der A1-Junioren Oberligamannschaft beim FVL. Nebenbei trainiert er eine Jugendmannschaft an seinem Wohnort im Zabergäu.

"Die heutigen Junior-Coaches sind die Trainer der Zukunft“, sagt Guido Streichsbier, der in der Saison 2017/2018 die U18-Nationalmannschaft trainiert. Der gebürtige Karlsruher schätzt den Elan der Jugendlichen sehr: „Es ist toll, mit welcher Leidenschaft sie die Ausbildung absolvieren und schon in jungen Jahren erste Erfahrung als Trainer in den Amateurvereinen sammeln können. Unser Wunsch ist, dass sie den eingeschlagenen Weg fortsetzen und sich somit nachhaltig aktiv im Fußball engagieren."

Der FVL hofft, dass Ben nicht nur seinen Weg als Fußballer, sondern auch als engagierter Trainer -beides hoffentlich beim FVL- macht. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: