Jugend | 29.05.2017 - 11:51

B1 Junioren hoffen nach 4:1 Heimsieg weiter auf den Klassenerhalt

Mit einem 4:1 Heimsieg gegen den TSV Weilheim/Teck schob man sich am letzten Spieltag an den Gästen in der Abschlußtabelle auf den viertletzten Platz vorbei.

Dieser berechtigt zum Klassenerhalt, wenn der Meister SGV Freiberg in den Aufstiegsspielen zur EnBW Oberliga  erfolgreich ist. Diese finden in Hin- und Rückspiel nach den Pfingstferien gegen den Meister der Verbandsstaffel Süd statt. Nach einer grandiosen Aufholjagd nach der Winterpause hat die FVL-Mannschaft unter Trainer Michael Lamnek nun noch die Chance auf den Ligaerhalt, wenn der Bezirksrivale "Schützenhilfe" leistet.

Im "Endspiel" gegen Weilheim/Teck, das nun absteigen muß, sah es zunächst nicht gut aus. Bereits in der 11. Minute geriet man in Rückstand gegen in der 1. Halbzeit bessere Gäste. Nach der Pause wendete sich das Blatt. Die FVL-Jungs kämpften sich in die Partie hinein, mußten zunächst aber noch eine Schrecksekunde überstehen, als Weilheim mit einem Kopfball an den Innenpfosten Pech hatte. Danach spielte nur noch der FVL. Durch Tore von Ben Zetzsche (55. Minute), Chris Oral (66.), Kay Hachmann (67.) und Jan-Marcel Littmann (80.) drehte man das Spiel und siegte verdient.

Nun heißt es abwarten und den Freibergern bei Ihren Aufstiegsspielen zur Oberliga die Daumen drücken!

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: