Events | 31.01.2017 - 11:00

Unterhaltsames Programm mit vielen Höhepunkten bei der Jahresfeier

Bei der Jahresfeier des FVL in der voll besetzten Gemeindehalle sind auch in diesem Jahr die Besucher wieder voll auf ihre Kosten gekommen. Ehrungen, Tanz, Akrobatik, und ein Theaterstück waren in den offiziellen Programmteil eingebettet. Daneben gab es viele Möglichkeiten zu netten Gesprächen im Kreis der großen Fußballfamilie.

DJ Lorenzo sorgte für die musikalische Umrahmung, der Liederkranz Löchgau und der Musikverein Löchgau für die Bewirtung der Gäste. Durch das Programm führte Felix Übelhör.
Eröffnet wurde die Veranstaltung von A-Juniorenspieler Gianluca Sinopoli mit einem perfekten Streetdance. Nach dieser Einstimmung würdigte der 1. Vorsitzende Dieter Schuster bei seiner Begrüßung alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Er ging auch auf die aktuelle Situation in Sachen Sportplatzneubau ein und dankte Bürgermeister Feil und dem Gemeinderat für den Beschluss, dass der FVL neben einem Kunstrasenplatz nun auch noch ein Rasenspielfeld bauen kann. „Wir sind froh darüber, dass diese einmalige Chance genutzt werden kann. Mit dieser weitsichtigen Entscheidung können wir sowohl dem Spitzensport als auch dem Breitensport langfristig Perspektiven bieten, wie wir uns es beim FVL schon lange wünschen,“ sagte Schuster. Sein Dank ging auch an die Sponsoren und er hob das hohe Engagement der ehrenamtlich Tätigen hervor. Er erinnerte auch an die laufende Spendenaktion für die Investitionen in die neuen Sportplätze und bedankte sich ausdrücklich bei den bisherigen Spendern. „Weitere Spenden sind natürlich gerne gesehen,“ sagte der 1. Vorsitzende abschließend.

Im Laufe des Abends wurden von Dieter Schuster verbunden mit dem Dank an die jahrelange Vereinstreue, Ehrungen vorgenommen. Die Medaille in Silber erhielten für 65-jährige Mitgliedschaft Hans Hofstädter und Karl Bechtle. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden mit der Medaille in Bronze Heinz Bothner, Richard Trinkner und Reinhold Trinkner ausgezeichnet. Eine Ehrenurkunde und die goldene Ehrennadel erhielten Heinz Ruff, Stanislaus Makowiec, Volker Weible, Walter Schulz, Karl-Heinz Wagner und Gerhard Friedrich für ihre 50-jährige Treue zum Verein. Kurt Dehring bekam für 40-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde.

Das Programm bot anschließend vieles für die Lachmuskeln. Für den ersten Höhepunkt sorgten Eltern von Jugendspielern. In „Rolling Oldies“ zeigten sie eine tänzerische Einlage mit Rollator.
Beim Auftritt der aktiven Frauen- und Herrenmannschaften war entsprechend dem Motto „schwitzen-schrubben-schwimmen“ alles dabei um die Stimmung im Saal noch mehr zu steigern. Mit „Der Berg ruft“ setzten die FVL-Senioren die Reihe ihrer obligatorischen Auftritte fort. In origineller Wanderkleidung war das Publikum mit dabei bei einer schweren, kräftezehrenden Gebirgswanderung über Stock und Stein. Für die Choreografie waren Angelika Röcker, Brigitte Götz und Leonie Slemensek verantwortlich.

Würdiger Schlusspunkt war das Theaterstück „Baura TV“, aufgeführt von der eigenen Theatergruppe des Vereins. Beate Schmidt, Ulrike Bechtel, Gabi Feiert, Sigrid Schmidt, Michael De Coninck, Martin Morlok, Manuel Rückle und Steffen Wurst zeigten in einer mit Pointen gespickten Komödie, wie schwierig es zunächst sein kann, dass der Bauer und sei Sohn unter die Haube kommt. Am Ende fanden aber nicht nur diese beiden eine Angetraute, sondern auch die beiden Fernsehproduzenten, welche für die Dreharbeiten für die Fernsehsendung „Bauer sucht Frau“ verantwortlich waren. Martin Morlok als Seniorbauer war für die Regie und die Kulissen zuständig, Ingrid Schuster und Simone Bittner sorgten während des sehr heitern und kurzweiligen Stücks dafür, dass die Theaterspieler das Stück textsicher spielen konnten.

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: