Herren | 18.01.2017 - 18:00

Vertragsverlängerung: Thomas Herbst bleibt über die Saison hinaus Trainer beim FV Löchgau

Bereits frühzeitig in der Saison haben der FV Löchgau und Trainer Thomas Herbst die Weichen für eine gemeinsame Zukunft gestellt. Die bis zum Saisonende vereinbarte Zusammenarbeit wurde bereits jetzt um ein weiteres Jahr verlängert.

„Wir arbeiten mit Freude an diesem gemeinsame Projekt“ sagt Team-Manager Manuel Rückle und der Sportliche Leiter Daniel Brodbeck ergänzt: „Wir können noch viel zusammen erreichen, wir sind hundertprozentig von Thomas Arbeit überzeugt.“
Die sportliche Leitung hatte sich bereits Ende Oktober mit dem Vorstandsgremium in dieser wichtigen Personalentscheidung abgestimmt. „Erste Gespräche in denen wir Thomas informiert haben, dass wir überzeugt sind von seiner Arbeit und von dieser auch gern weiterhin profitieren würden, gab es bereits vor Weihnachten“ sagt Daniel Brodbeck.

„Es war keine einfache Aufgabe, vor der Thomas vor Saisonbeginn stand. Es gab auch kritische Stimmen. Eine völlig neue Liga für ihn als junger Trainer, ist die Aufgabe nicht zu groß? Dazu den bevorstehenden Kampf gegen den Abstieg mit einer, was die Liga angeht, gänzlich unerfahrenen Mannschaft, die großen Fußstapfen seines Vorgängers Evangelos Sbonias und vieles mehr. Aber Thomas meisterte die vergangenen Monate bravourös. Er schafft es die Sinne bei den Spielern zu schärfen, für die nötige Ernsthaftigkeit der Spielklasse gegenüber und den damit verbundenen sportlichen Erfolg und parallel dazu den Spaß zu vermitteln, für das Hobby Fußball im Rahmen eines Vereinslebens.“ so Team-Manager Manuel Rückle über die ersten sieben Monate der Zusammenarbeit.

„Ein Satz den Thomas immer wieder verwendet gegenüber den Spielern und ich denke da trifft er den Nagel auf den Kopf wie man so schön sagt ist: „In der Verbandsliga wird mehr von uns verlangt, aber wir, besonders hier in Löchgau, müssen immer noch den Spaß und die Freude an der ganzen Sache sehen.“

Betrachtet man die Vorrunde der ersten Herren Verbandsligasaison des FV Löchgau, so kann man durchaus ein positives Fazit ziehen. Mit fünf Siegen und lediglich fünf Niederlagen und dazu sieben Unentschieden, hat man aktuell unter der Leitung von Thomas Herbst 22 Punkte gewonnen. Mit lediglich 17 Gegentoren, stellt man die zweitbeste Defensivleistung der Liga. Das Manko ist sicherlich das noch hapernde Offensivspiel und die damit verbundene Chancenverwertung. „Uns fehlen vielleicht vier fünf Punkte, aber die müssen wir dann eben jetzt noch in der Rückrunde holen!“ sagt Manuel Rückle.
Daniel Brodbeck freut sich aufgrund des aktuellen 10. Tabellenplatz über „eine Mannschaft die einen guten Fußball spielt und das in einer unaufgeregten Atmosphäre“ welches sicher mit ein Verdienst des Trainer ist.

Im Alter von 24 Jahren übernahm Thomas Herbst im Sommer 2013 das Traineramt des Bezirksligateams des FV Löchgau. Zuvor war er Jahrelang Spielführer der Herren II und agierte dort auf der linken Außenbahn. In seiner dreijährigen Amtszeit erreichte er stets die gesteckten Saisonziele der Bezirksligamannschaft. In dieser Zeit gewann Thomas Herbst die Erfahrung in der Ausübung der Trainertätigkeit und absolvierte die Trainerausbildung zur heutigen DFB B-Lizenz. Zur aktuellen Saison 2016/17, trat er dann die Nachfolge von Evangelos Sbonias als Cheftrainer des Herren I Team an. Das in der zuvor abgelaufenen Saison, Meister der Landesliga Staffel I wurde und somit den Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg geschafft hatte. In der Zukunft wollen die Sportliche Leitung um Daniel Brodbeck, Timo Iacobelli und Team-Manager Manuel Rückle mit Thomas Herbst gemeinsam "einzelne Spieler und die gesamte Mannschaft und das Umfeld Schritt für Schritt nach vorne bringen".

„Der FV Löchgau ist ein toller Verein! Ich bin glücklich über die Vertragsverlängerung. Es freut mich, dass die Vorstandschaft und die Sportliche Leitung wertschätzen, wie ich gemeinsam mit meinem Trainerteam und der Mannschaft arbeite. Mit dem bereits gestarteten Bau des zusätzlichen Kunstrasenspielfeldes und dem nun beschlossenen Neubau des Rasenspielfeldes werden die sportlichen Möglichkeiten weiter verbessert. Dazu, und das ist auch nicht selbstverständlich, bringt man mir sehr viel Vertrauen entgegen und geht auf meine Ideen und Vorschläge ein. Es steckt viel Potenzial in der Jugend, in dem Verein, in der Mannschaft und jedem einzelnen meiner Jungs. Wir haben eine tolle Mannschaft, die wir auch in den kommenden Jahren weiterentwickeln wollen. Die Unterstützung aus dem Umfeld und von unseren Fans ist Teil des Vereinslebens und zudem ein wichtiger Bestandteil unseres Erfolgs – darauf zähle ich auch in der Zukunft. Jetzt gilt es zunächst aber den ganzen Fokus auf die Vorbereitung und die anstehenden Aufgaben zu richten. Wir haben mit dem Klassenerhalt ein klares Ziel für die Rückrunde, dass wir als Mannschaft so schnell wie möglich erreichen wollen,“ erklärt Thomas Herbst.

Teile diese Neuigkeiten: