Herren | 19.08.2016 - 08:30

Unnötige Punktverluste für Herren II in Merklingen – am Sonntag geht es nach Ingersheim

Die Herren II des FVL haben zum Auftakt der Punktrunde beim TSV Merklingen 0:0 gespielt. Jetzt reist man am Sonntag (15 Uhr) zum Landesligaabsteiger FV Ingersheim.

Eigentlich wäre in Merklingen ein „Dreier“ verdient gewiesen. Die Mannschaft von Trainer Erkan Olgun war mit Ausnahme der Anfangsphase die dominierende Mannschaft. Man hatte auch die klar besseren Chancen. Die Beste in der 84. Minute, als Philipp Heinerich mit einem Elfmeter an Merklingens Torhüter Rouven Böhm scheiterte. Vorausgegangen war ein Foul an Hannes Walter. Nach dem Spiel ärgerte sich Olgun dann auch zu recht:“ Spielerisch stelle ich mir das so vor, wir hatten klarste Chancen, dennoch hat es zum Sieg nicht gereicht.“

Am Sonntag um 15 Uhr wartet nun in Ingersheim eine weitere schwere Aufgabe. Der Landesligaabsteiger startet mit einem 3:3 beim Aufsteiger SV Perouse. Erst in der 85. Minute retteten die Ingersheimer den einen Punkt. Trotzdem gelten sie am Sonntag als Favorit gegen die „Zweite“ des FVL. Gelingt es jedoch den rot-weißen an die Leistung von Merklingen anzuknüpfen und die Chance besser zu verwerten, so kann man den Landesligaabsteiger bei seiner Heimpremiere in der neuen Liga zumindest ärgern. Wenn dann ein Zähler dabei herausspringt, nimmt man das natürlich gerne an.

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: