Herren | 16.08.2016 - 12:00

Bezirksliga startet am Mittwoch in die Saison 2016/17

Am Mittwoch startet die Fußball-Bezirksliga in die neue Saison. Der FV Löchgau II reist zum Auftakt zum TSV Merklingen. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Nicht nur der erste Gegner hat es für den FVL in sich, der gesamte Saisonstart ist eine echte Herausforderung. Die ersten drei Spiele muss man allesamt auswärts bestreiten. Nach Merklingen reist man zum Landesligaabsteiger FV Ingersheim, danach zum Neuling SV Perouse. Erst am 4. Spieltag (Donnerstag, 1. September) hat man ein Heimspiel, gegen keinen geringeren als den TSV Schwieberdingen. Die Liga spielt auf Grund von vier Absteigern aus der Landesliga mit 18 Mannschaften. Auf die Teams wartet demnach eine Mammutsaison mit 34 Spielen, davon einige Spieltage unter der Woche.

Daher ist es wichtig, dass der FVL-Kader mit 30 Spielern groß ist, mit einem Durchschnittsalter von 21,6 Jahren aber relativ unerfahren. Dafür sorgen acht Neuzugänge aus den eigenen Juniorenteams, sowie zwei junge Spieler von den Herren I, die nach dem Wechsel von den Junioren zu den Aktiven vor einem Jahr in der „zweiten“ zu mehr Einsatzzeiten kommen sollen. Durch die Aufstockung der Bezirkstaffel auf 18 Mannschaften kommt es am Saisonende zu einem verschärften Abstieg von bis zu fünf Mannschaften. Erklärtes Ziel des neuen Trainers Erkan Olgun und seinem mitspielenden Co-Trainer und Torjäger Patrick Müller ist es, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Mit dem jungen Team keine leichte, aber eine lösbare Aufgabe. Ob man die Aufgabe beim TSV Merklingen lösen kann, muss sich herausstellen. Die Vorbereitungsspiele waren durchwachsen, aber mit dem Turniersieg beim NEB-Turnier im Rücken möchte man zumindest einen Punkt mit nach Löchgau nehmen. Bleibt abzuwarten, mit welcher Starformation Trainer Olgun in die Partie geht um dieses Minimalziel beim leicht favorisierten Gastgeber zu erreichen.

verfasst von: ws
Teile diese Neuigkeiten: