Herren | 24.03.2016 - 12:00

FV Löchgau rechnet gegen Ingersheim mit Sieg - Zweite krasser Aussenseiter gegen Pflugfelden

Eigentlich scheinen die Rollen klar verteilt zu sein, wenn am Samstag um 15.30 Uhr der Tabellenführer FV Löchgau das Schlusslicht aus Ingersheim empfängt. Doch Vorsicht ist angesagt, auch dieses Spiel muss erst gewonnen werden.

Ingersheim kann zwar dem Abstieg in die Bezirksliga kaum mehr entgehen, doch in diesem Derby werden sie sich voll reinhängen. Zudem spielen mit Bashkim Susuri, Salvatore Veneziano und Emanuele Isaia drei ehemalige FVL Spieler bei den Gästen, die sicher hoch motiviert sein werden. Das in einem Spiel alles möglich ist, mußte am letzten Wochenende der Favorit 07 Ludwigsburg einsehen, der völlig überraschend in Ingersheim mit 1:0 verlor. FVL Trainer Evangelos Sbonias und seine Mannen sind also gewarnt. Das Vorspiel wurde zwar 4:0 gewonnen, doch lange war Ingersheim zumindest gleichwertig. Löchgau muß auf Fabian Kirsten und Philipp Sturm wegen der gelbroten Karten vom Spiel in Schluchtern verzichten, Dominik Wolter ist wegen Verletzung sicher noch nicht einsatzfähig. Die erste Saisonniederlage fiel für den FVL nicht so sehr ins Gewicht, da auch die unmittelbaren Verfolger Federn lassen mußten. Natürlich ist man heute haushoher Favorit und sollte bei konzentrierter Leistung auch die Punkte in Löchgau behalten.

Eine fast unlösbare Aufgabe steht der Bezirksligamannschaft des FVL bevor, wenn am Montag um 15.00 Uhr der TV Pflugfelden zu Gast ist. Pflugfelden führt als Übermannschaft die Liga klar an und wird sicher in der kommenden Saison der Landesliga angehören. Trainer George Carter, der auch schon beim FVL tätig war, hat eine Topelf zusammen, die mit hervorragenden Einzelkönnern bestückt ist. FVL Trainer Thomas Herbst hofft auf eine Überraschung durch seine Mannen. Beide FVL Mannschaften wünschen sich zahlreichen Besuch an den Osterfeiertagen und Unterstützung bei den schwierigen Aufgaben.

verfasst von: mö
Teile diese Neuigkeiten: